Chinesisches Roulette

Heute mal ein Versuch in Audience Participation: Wir spielen Chinesisches Roulette (auwei, da könnte ich gar nicht mit umgehen, wenn jetzt keiner mitspielt, ein großes Wagnis für mich…)
Und es ist jetzt gar nicht so dumpf, das Spiel, hat Herr Fassbinder immerhin schon mal einen Film draus gemacht. Gespannt, ob es hier auch so zur Sache geht ;-)

Also: Beantworten Sie mir doch folgende 5 Fragen zu meiner Blogpersona, und keine Hemmungen oder falsche Scheu, bitte:

1. Wenn ich eine Blume wäre, welche Blume wäre ich?

2. Wenn ich ein Film wäre, welcher Film wäre ich?

3. Wenn ich ein Land wäre, welches wäre ich?

4. Wenn ich ein Möbelstück wäre, weches wäre ich?

5. Wenn ich ein Lied wäre, welches wäre ich?

So, und jetzt bin ich gespannt.

Uch, fällt mir grade ein, das könnte ja ein Stöckchen werden. Also, wer mag, mitnehmen und weitermachen, Fragen können selbstverständlich ausgetauscht werden. Madame Larousse vielleicht? Herr Rob, möglicherweise? Herr Basti, damit er nicht nur trocken Möhren essen muß?

22 Gedanken zu „Chinesisches Roulette

  1. larousse

    was sollte ich jetzt schreiben, damit Sie mich auch weiter hier lesen lassen – oder gibt s Dinge die ich auf keinen Fall schreiben sollte? Egal – no risk, no fun, here we go:
    1 – Blume: ganz klar – eine wunderbar blauschimmernde Pfeifenwinde!
    2 – Film: auf jeden Fall was mit Frau Dietrich, vielleicht der blaue Engel? Oder das Haus der sieben Sünden?
    3 – Sssie wärrren fürrrr misch Spannnien!
    4 – So etwas in der Richtung:

    also auf jeden Fall mit Intarsien und Stil.
    5 – ach wissen Sie, Herr Lucky, bei all dem, was wir zusammen geschmettert haben, bleiben Sie mir doch am meisten mit dem hier in Erinnerung… (o;

    Ich danke für das Stöckchen und bin SEHR gespannt, was ich wohl so bin…

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    sehr schön gemacht, meine Liebe. hatte ich nicht damals die Janet übernommen? ansonsten, klar, ich bin ein Stilmöbel, hab aber definitiv kräftigere Beine…
    Es grüßt Sie ihre blaue Pfeifenwinde…

    Antworten
  3. mlle diff (Gast)

    a) Margarite
    b)Pulp fiction
    c)Bulgarien
    d)Kommode
    e)*TrööööT “er hat ein” *luftschnapp “knallrotes Gummibot, und mit diesem Gummiboot fahr’n wir hinaus”…

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    hihi, schöne assoziationskette, von margarite über pulp fiction zu bulgarien bis schlauchboot, det wird ja noch richtig spannend hier… hihi – merci!

    und SO kömmen Sie mir nicht mit auf Seefahrt, Larousse!

    Antworten
  5. luckystrike

    REPLY:
    ich fürchte auch, sie haben angst… oweh. dabei könnten sie doch jetzt ma richtig – ich meine: bulgarien!
    dem herrn rob ist gleic das ganze blog weggekippt…
    und wenn ich fest verspreche: ich haue nicht? nur ein bissel kratzen? notfalls?

    Antworten
  6. feinstrick

    1. Eine Christrose (oder was war das noch mal, was da neulich so zauberhaft bei Ihnen blühte?).
    2. Was Altmodisches mit viel Musik, Tanz und Charme: “Singin in the rain”.
    3. Spanien.
    4. Ein großes, rotes Sofa mit vielen Kissen und elegant geschwungener Rückenlehne.
    5. Passend zum Film: “You are my lucky star.”

    Antworten
  7. arboretum

    Blauer Rittersporn
    Dogma von Kevin Smith
    ein alter, großer Esstisch aus Massivholz, an dem viele Leute Platz haben
    Guernsey
    Hildegard Knef: Ich brauch kein Venedig … (Heißt das so? Ihr Blog summt übrigens manchmal leise Ich bin zu müde, um schlafen zu gehen.)

    Antworten
  8. glamourdick

    - gänseblümchen. wenn dir das zu kleen ist, dann ne margarite. you know why.
    - flammendes inferno
    - liechtenstein (flucht und trutzburg für maßlose)
    - sone orangene ledercouch mit nem sitzfleck? nö. ein harfenschrank.(beachten sie das “r”)
    - na das von kylie – i should be so lucky. luckyluckylucky.

    Antworten
  9. maria laach (Gast)

    herr lucky, auch anonyme rauchende dauerleser machen sich so ihr bild:

    - stiefmuetterchen,
    haeufig einsetzbar, gern gesehen, robust, aber doch manchmal auch uebersehen und dann kurzfristig beleidigt.
    - smoke und blue in the face
    - kosovo. irgendwie dann doch autonom aber keiner versteht wieso.
    - “Die Eifel-Möbel wenden sich an einen Nischenmarkt, der nicht mit einer Discount-Philosophie wirbt, sondern mit hoher Qualität… Im Programm sind zur Zeit ein Ensemble aus Tisch und Stühlen, ein auch für Büros geeigneter Turm mit Schubladen und Regalflächen sowie ein “Schmauskasten”, der vor allem Direktvermarktern Platz bieten soll – beispielsweise für die Präsentation von Schnaps oder Schinken.”

    - aus der rubrik, gutmenschenlieder fuer lebemaenner:
    http://www.youtube.com/watch?v=0oiQKDyV9GE

    thanx for a lot of fun

    Antworten
  10. r|ob (Gast)

    Ehe ich die Fragen beantworte: Eigentlich ist mein Blog ja stöckchenfrei – aber dieses Stöckchen sehe ich eher als angenehmen Halm an, und den werde ich gerne annehmen.
    Vielleicht liegt es aber daran, dass sich eher die Besucher den Kopf zerbrechen müssen…

    Antworten
  11. luckystrike

    REPLY:
    das ist aber auch grandios, das mit den miefstütterchen und dem kosovo, vor allem! und, soll ich mehr schinken präsentieren? ;-) merci, Sie Klosterdame (von wegen dem Namen)

    Antworten
  12. Polaris (Gast)

    Sie sind eine Lotosblüte (oder eine Mageritte, aber da war jemand schneller)

    in “Geister” von Lars von Trier der Hauptdarsteller, der durch die eigenen Ängste geht und nicht aufgibt, bis das Rätsel gelöst ist

    Natürlich verkörpern sie das Land der Elfen und Trolle, die unter den Steinen leben…in Island, wo ganz plötzlich und unvermutet ein geysir (oder gaysir?) aus der Erde explodiert und das Bild komplett verändert

    Sie sind definitiv kein Möbel, eher eine Wohnung

    ja und ….

    http://de.youtube.com/watch?v=D67kmFzSh_o

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>