Archiv für den Monat: Februar 2016

Internationalista

Bis in die Nacht hinein mit dem Mann Deutsch gepaukt, mit der uns eigenen Mischung Spanisch/Portugiesisch und einer gewaltigen Prise Französisch, Italienisch und komplett erfundenen oder nachempfundenen Wörtern – ich nenne es eher Desperado als Esperanto. Aber wir können uns damit stundenlang aufs Tiefste unterhalten.

Dann nach nur 4 Stunden Schlaf ein tagesumspannendes Meeting mit den Verantwortlichen eines unglaublich hervorrragenden großartigen Projekts  – bleimse dran, Pressekonferenz ist am 12.09. und sie werden davon hören. Bauen Planen Vetoen und Neu Erfinden auf englisch, französisch, deutsch, dänisch und schwyzerdütsch, alles auf Augenhöhe mit dem Intendanten und allem Pipapo – wie großartig, alle am Tisch gleichberechtigt und geschätzt, in Mitte gleich hinter der Kathedrale. Und bei der Housewarming Party im Anschluß von den interessantesten Castings der Welt zu erfahren. Mitten in der Krise gegen die Krise. Wunder, täglich, klein aber strahlungsweit, und das im Mittleren Osten. Sie haben keine Ahnung wie schwierig das jetzt war, dies hier jetzt auf deutsch zu tippen.

Jetzt platt und ohne Worte. But still, my heart goes out to Glämmy und the Glämmy family – seid stark und ich hoffe alles wird gut.