Kategorie-Archiv: not lost – found

Omma on the run

Vielleicht hätte ich doch einen Arzt oder sowas rufen sollen aber ich habe ein wenig spät geschaltet und es konnte ja auch sein dass die Staatsanwaltschaft jetzt im Trierer Hauptbahnhof residiert was weiß denn ich?
Und sie schaute auch so flink und klar aus ihren blauen Aeuglein und hat so über mein T-shirt mit Ich komm aus Kreuzberg du Muschi gekichert.
Und so habe ich ihr tatsaechlich mit ihrem pfandflaschenbehangenen Rolator in den Zug nach Trier geholfen heute morgen auf diesem gottvergessenen Provinzbahnhof.
Erst da daemmerte mir dass es ja scbon komisch ist, dass ihr Stiefsohn der Polizist ihre Rente auf das Konto ihres verstorbenen Mannes umgeleitet hat und obendrein ihr Handy noch abgehoert wird.
Uns sie hatte noch so sweete schwarze Ballerinas mit Knoechelbaendern an, die knuffige schwer bucklige Mittachzigerin. Na vielleicht hat sie ja nen schoenen Tag in Trier und kommt gut wieder heim. Den Kindern und Wahnsinnigen helfen ja die Engel.

Update: Omma heute wieder dort am Bahnhof gesichtet sie macht das wohl oefter – Vollprofi halt.

Schraube abzugeben

Wie wahrscheinlich 90% der Deutschen am ersten Urlaubstag bei Ik*a gewesen. Im Gegensatz zu 90% der Deutschen finde ich allerdings Ik*a immer sehr deprimierend, der ganze schein-individuelle Ramsch für das vollgestopfte Leben auf 8,5 Quadratmetern und die fadenscheinige Duz-Haltung.

Aber für frisches Bettzeug isses allemal gut, und dazu noch hab ich endlich einen neuen Couchtisch, denselben wie vorher, Mammut-Kindertisch in Apfelgrün, nur eben jetzt ohne Brandlöcher (vorerst.) Es hat irgendwie was Mißbrauchtes, wenn Plastikkindermöbel die Spuren vergessener abgerauchter Zigaretten vorweisen.

Jedenfalls, und deswegen schreibe ich das, war in dem Baupack eine Schraube zuviel drin, und ich weiß, wie ärgerlich das jedes Mal ist, wenn man den Ik*a-Müll dann zusammenkloppt, und es fehlt genau diese eine Schraube. Also, die ist hier.
Ca. 8 mm lang, Kreuzschlitz, mit Unterlage schon gleich mit dran. Können Sie sich abholen kommen. Glad to be of help. Du.

Wählen wir die Kitzlerin?

Dies hat mir gestern in Kreuzberg fast einen herben Auffahrunfall beschert:

kitzlerin

Bin mir nur nicht sicher, ist das einfach nur frauenfeindlich (was ich hiermit natürlich aufs Härteste verurteile!) oder ist es so, daß sie wirklich auf frischgef*cktes Meerschweinchen retuschiert guckt, mit diesem kleinen Wahnsinn im Blick, daß sie gleich rumkommt und uns ordentlich durchkitzelt, wenn wir immer noch nicht wissen, wo das Kreuzchen hingehört.

Vorher fand ich, daß die SPD-Kampagne den Humorpreis abgegriffen hat “Unser Land kann das besser” mit einem jeweiligen Loser-Foto, nahelegend, daß wir das doch wirklich besser können müßten als die Abgebildeten, neue Ehrlichkeit und Bescheidenheit sozusagen.

(Seltsam, hunderte Besucher, etliche Verlinkungen, und keiner so YEAH im Kommentar?)

Ein Admiral namens Vanessa

Der Sommerflieder draussen steht in vollster Blüte, und als ich gestern morgen aus dem Bett auf die Terrasse kroch, knallten mir zwei große Schmetterlinge auf den Kopf, obwohl ich morgens wahrlich nicht nach Sommerflieder rieche.

Die Admirale prügeln sich gerade um den besten Platz auf den Blüten. Lustig, lateinisch heißen sie Vanessa atalanta.
Vanessa, der Admiral! Das hört sich definitiv nach einer militärischen Transe aus dem Neuköllner Rotlichtmilieu an…
An mein Herz!