Archiv für den Monat: Juli 2007

späte lektion

Hätte ich vor einiger Zeit gewußt, daß ich einmal noch fetter würde, hätte ich damals doch wesentlich ungenierter in der Gegend rumficken können, mit der Hälfte des Übergewichts, das ich jetzt habe. So relativ gesehen.

Das heißt, wenn ich jetzt immer noch fetter werde, wäre es doch allerhöchste Eisenbahn, das Fleisch jetzt unter die Leute zu bringen. Ehs noch schlimmer wird.

Oder hab ich da einen Fehler in der Logik?
Ach, ich überdenk das besser mal noch nen Moment.

wale

kalter hund!

Es ist so verf*ckt besch*ssen kalt hier, daß ich mir eben einen TEE gekocht habe. Wer mich kennt, weiß, was das bedeutet. Ich trinke NIE Tee. So krank kann ich gar nicht sein, daß ich TEE trinke.
Und noch nicht mal mit Alkohol drin.

Edit 16:56 Ürgs, jetzt ist mir schlecht.Und draußen scheint die gelbe Sau als wär nix, wärmt aber nicht. Arschloch!

Ich geh jetzt puterrot-knallheiß duschen.

maladies du jour

“ich bin Bi und habe Bezihung…” schreibt ein 32jähriger selbsternannter Südländer in den blauen Seiten.
Soll sich nicht so anstellen, ich hab schlechte Laune, wie immer vorm Reisen. Und das ist wesentlich schlimmer.

Ein anderer dagegen bittet eindringlich, die Altersbeschränkung einzuhalten. Sie liegt bei 29. Ja, können vor Lachen.

Herr Lucky dagegen hat kranke Wäsche. Gelegentlich schafft er auch ohne Unterstützung durch seine Perle etwas Wäsche in die dafür vorgesehene Maschine. Woraufhin er sie konsequent vergißt und Tage später einen Haufen stinkender schimmelnder Lumpen aus dem Gerät fischen muß.

So hat jeder seins. Muß mal unterm Kopfkissen nachschauen, obs Gehirn da noch liegt.

gnhihihi- in my pants

Es lohnt sich doch, auch mal die Blogroll anderer Leute abzugrasen, hab ich doch die Seite von Patsy Jones gefunden (die ich mir mal in Ruhe zu Gemüte führen werde) und dabei folgendes Stöckchen gefunden:
Stelle dein i*unes auf Shuffle, notiere die Titel und füge ein ‘in my pants’ an.

Schlichtes Amusemang für mich schlichtes Gemüt, gnhihihi…

Halina Kunicka – Fever in my pants
Kate Bush – Night Scented Stock in my pants
Nena – Vollmond in my pants
Nouvelle Vague – Guns of Brixton in my pants
Mikrofisch – Everyday is like Sunday in my pants
Jamie Cullum – Everlasting Love in my pants
Frank Zappa – Bobby Brown in my pants
The Dresden Dolls – The Perfect Fit in my pants
Cyndi Lauper – If you go away in my pants
Nina Simone – Mood Indigo in my pants
Doris Day – Quiet Night of quiet Stars in my pants
Tammy Wynette – Crying in the Rain in my pants
Björk – Earth Intruders in my pants
Nena – Es regnet in my pants
Katie Melua – Just like Heaven in my pants
Hildegard Knef – Nur das und nicht mehr in my pants
Placebo – Plasticine in my pants
Mina – Get into the Groove in my pants
Leonard Cohen – First we take Manhattan in my pants
Nina Simone – Wild is the Wind in my pants
Ideal – Feuerzeug in my pants
Faithless – Hope and Glory in my pants
Kate Bush – And dream of Sheep in my pants
Madonna – Impressive Instant in my pants

Oh Gott, ich muß aufhören, ich fall vor lauter Giggeln noch vom Sofa…

ich bin

Ich bin,
und plötzlich fällt mir ein:
Es ist was ganz Besonders
zu sein!
(MIA.)

herz

In der Abteilung ‘Man kann ja auch nicht immer jammern und schimpfen’ dieser kleine bescheidene Beitrag.
Die Illustration stammt aus der Reihe ‘Was Sie schon seit Jahren irgendwo in der Wohnung hängen haben, aber schon lange nicht mehr wahrnehmen.’
Welcher Verflossene mir das da hin geklebt hat, weiß ich gar nicht mehr. Aber ist auch komplett wurscht, der Mann ist weg, das Herz bleibt hier!

(no) smoke on the water

Leider heute kein Seewetter. Kein Wunder, ich hab ja Urlaub.

smoke

Stellen Sie sich vor, beim letzten Seegelage ereiferten sich doch glatt ein paar Spochtschwimmer darüber, daß der Herr Lucky friedlich rauchend im Wasser trieb. Wie unhygienisch die Asche im Wasser sei, während sie selber mit jedem zweiten Schwimmzug ins Wasser abrotzten.
Leute gibts!

(Screenshot und Untertitel aus John Waters’ kommentierter Ausgabe von Cry Baby)

alice ist eine dumme pute

Wie auch beim Glämmerdick herrscht hier akute Unzufriedenheit mit dem Anbieter namens Tussi, äh, Alice.
Am Sonntag ist dem Herrn Lucky in dramatischer Situation das Modem abgeraucht, wie der geneigte Leser ja weiß. Seitdem kraucht er hier im Schneckentempo notdürftig per DFÜ-Verbindung rum, und das, wo sich alle gern gelesenen Blogger eingeschworen haben, nur noch per Podcast und Youtube-Video zu kommunizieren.

Jedenfalls wurde mir hoch und heilig versprochen, daß ich spätestens Donnerstag ein neues Modem in den Händen halte. Hallo? Donnerstag? Lebe ich in Äthiopien?

Jedenfalls ist heute Samstag und kein Modem da. Die nicht mehr ganz höfliche Nachfrage ergab, daß die Support-Ticket-Nmmer zwar innerhalb einer Stunde geschlossen wurde, aber kein Modem versandt wurde. Hätte ich nicht angerufen, könnte ich noch lange warten.

Warten kann ich eh jetzt noch lange, weil angeblich dann heute ein DSL-Modem verschickt wird. Man wird sehen. Problem: Ab Dienstag bin ich weg, und dann wird das Paket sicher an den Absender zurückgeschickt.

Eine Terminlieferung zu Montag sei nur bei Geschäftskunden möglich. Und eine Erstattung der Nichtfunktionszeit nur auf schriftlichen Antrag möglich, da das Support-Ticket ja innerhalb einer Stunde geschlossen wurde, wie der junge Mann sagte, der ebenfalls festgestellt hatte, daß keinerlei Leistung erfolgt ist. Der diese Informationen nicht selbsttätig zusammenfügen und einreichen konnte und durfte.

Alice, du blöde blonde Kuh, ich komm dir gleich rüber und zieh die jedes einzelne gesträhnte blöde blonde Haar einzeln aus deinem Grinseskalp! Ich kaltwachse dich!

Das mit dem Festnetzanschluß oder einem längst geplanten Upgrade kannst du jedenfalls KOMPLETT vergessen, wenn ich mir so die Beschwerde von herrn Glam und anderen anschaue. Qualität zeigt sich immer erst beim Problemmanagement, und da hast du komplett versagt.

schöne grüße in die firma!

Ja, du, genau, du, der da mitliest, mit der IP mit der 18 oder 15 hinten!
Wenn ich auch nicht weiß, wer du gerade bist, ich bin nicht so sicher, ob ich möchte, daß du hier mitliest. Das hier ist privat. Ich glaube also eher nicht.
Es sei denn, du kannst es auch als privates respektieren.

mieterhöhung? nich mit omma pfiffig!

ProAsozial Hausverwaltung:
(…)leider sind wir gehalten, die Mieten dem marktüblichen Niveau anzupassen (…) in ihrem Fall eine mögliche Erhöhung um 35,92 € ereechnet. Nach Rücksprache mit dem Eigentümer konnten wir jedoch erreichen, daß dieser nicht sofort diese Summe geltend macht, sondern nur einen reduzierten sozialeren Beitrag.
Wir bieten ihnen deshalb hete an (…) einer einvernehmlichen Erhöhung von 73,68 zuzustimmen. Sollten Sie nicht einverstanden sein, wären wir leider gezwungen (…) auf dem üblichen Wege zu verlangen.

???

RAPraxis Nichtmitmir (süffisant):

“Wir können unseren Auftraggebern nicht empfehlen, der von Ihnen vorgeschlagenen Mieterhöhung zuzustimmen. Bei Ihren – nicht nachvollziehbaren – Berechnungen haben Sie wahrscheinlich nicht berücksichtigt, dáss die Parteien unter Ziff. 2 des Mietvertrags vereinbart haben, daß Bewertungsgrundlage bei Mieterhöhung das Baujahr des Hauses bis 1918 ist.”
Eine Mieterhöhung ist deshalb ausgeschlossen.

Hrhrhr, waren wir doch vor 7 Jahren so schlau, unser Dachgeschoß an den viel niedrigeren Preis des Altbaumietspiegels zu koppeln, und der damalige Vermieter hats tatsächlich unterschrieben.
Hrhrhrhrhr!