Archiv für den Tag: 11. Februar 2008

Von Scheise befreit

sind Strom und Bäche.
(oder so)

(Die Bikinisaison steht wohl an, hatte die Suchanfrage “Brüste basteln”)

So ein sonntägliches Bloggerbrunch ist eine feine Sache, nur nächstes Mal würde ich mir den Spaziergang durch schwarzgraue Menschenschaden zum Mauerpark sparen. Wie eine Spontandemo, der Bevölkerungsbeteiligung nach zu urteilen für irgendwas mit Kleinfamilienförderung. Um genau zu sein, würde ich mir den ganzen erbärmlichen Mauerpark sparen. Aber ich hab ja Kreuzberg, sonst.

Auch sich die Premiere zu verkneifen führt zu einem gemütlichen Sonntagabend mit Prinzessinnenbad, Jodie Foster und der Fremden in ihr (ich dachte, sie sei seit Jahren fest vergeben?) sowie einem üppigen kalten Buffett in Sofareichweite.

Prinzessinnenbad ist jetzt auch auf DVD raus, wenn Sie es noch nicht gesehen haben, dann aber fix! Und wenn Sie es schon gesehen haben, dann auch fix, nochmal gucken!

Außerdem bin ich smitten. Smitten vom überaus charmanten, quicken Tod Spango, der ebendort Kontributor ist. Rauchen Sie weiter und ziehen Sie näher nach Berlin!
Außerdem fordere ich auch hier eine Ausweitung der Choke-Women-Serie, gerne erst als Grahic Novel, und dann in Verfilmung mit Anjelica Huston und vielleicht Cher. Wenns sein muß auch Christiane Hörbiger und Ruth Maria Kubitschek, die hats allein schon durch den zickigen Namen verdient.