Pornös, aber nicht an mir

Ein ganz knappes Badehöschen gekauft, in weiß, weil der Surferladen und die Umverpackung mich meine eigene Körperlichkeit kurz vergessen ließ.
Das Höschen sähe traumhaft aus am Ereignishorizont i.R. oder am Skaylight, sie wissen schon, vorne grade genug Platz für die Kronjuwelen, seitlich für den Sixpackansatz, und hinten so, daß die obere Hälfte des Apfelarsches so richtig schön rausgucken kann.
Also definitv nix für mich.

Ist mir aber für hier grad komplett mampe, es kennt mich ja hier keiner, und Frau Koma hat Medikamente für sich, falls es zu schlimm wird.

2 Gedanken zu „Pornös, aber nicht an mir

  1. walküre

    Herr Lucky, ich kann mich des Verdachtes nicht erwehren, dass Sie ein Meister des Understatements sind.

    Davon abgesehen ist es absolut schön, beinahe schon erholsam und stellenweise auch sehr unterhaltsam, wie Sie und Frau Kitty über Ihren Abenteuerurlaub berichten.

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Mit einer Wampe wie meiner kann man nicht understaten, Madame. Mnachmal spreche ich auch mit ihr, wenn wir zwei Hübschen in die Küche gehen um was schönes zu essen zu suchen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>