Archiv für den Tag: 12. März 2008

Be Berlin, Be Guerilla

Es gibt sie noch, die kleinen feinen Sachen, die mein dürres, trockenes, kaltes Herz erfreuen! Und DAS ist dann eben Berlin, Berlin, das ich mag.
(wo kommt eigentlich immer dieser Zang her, Berlin im Satzbau zu doppeln, ist ja hier nicht N.Y., N.Y.!?)

Als gestern unser aller Wowimeister die wie ich finde recht überflüssige Sprechblasen-Kampagne präsentierte, wurde die launige Rede per Livestream auch auf der Site der Hauptstadt übertragen:
…einen wunderbaren Nahverkehr, wenn er denn fährt (…) …und soll Spaß machen – obwohl, das ist ja immer so eine Sache, mit dem Spaß, in Berlin (ungefähr zitiert). Siehe auch schönen Beitrag im Spiegel

Jedenfalls, nicht von gestern und frech wie Borke haben sich zu just der selben Zeit die Flughafen-Tempelhof-Befürworter ein dickes fettes Banner für die Startseite von Berlin.de gegönnt, da prangte dann neben dem Wowi-Livestream janz prall: Be Berlin! Be Tempelhof!
Das war dann auch gaaanz schnell wieder weg, und hinter den Kulissen hats dann ganz ordentlich gerappelt, aber DAS ist eben Berlin.

Oder die Köpi: Auch wenn ich jetzt nicht der größte Sympathisant für den verwahrlosten Müllhaufen bin, fände ich es dennoch sehr schlimm, wenn einer der letzten Orte, in denen Berliner noch nach ihren Vorstellungen als Hausbesetzer leben, geräumt würde. Ich meine, es gibt kaum mehr Wagenburgen und die meisten besetzten Häuser sind als solche nicht mehr zu erkennen, oder geräumt.

Jedenfalls, in wohl langwierigen, aber jewieften Verhandlungen haben die Hausbesetzer wahrscheinlich ene kleine Unstimmigkeit zwischen dem Hauskäufer, der wohl eher ein Strohmann für einen großen Berliner Immobilienhai war, wie der Spiegel
nahelegt, ausgenutzt, und einen 30-jährigen Mietvertrag bekommen. Riecht irgendwie nach “mit eigenen Mitteln geschlagen…”

DET is Berlin, meine Herrschaften! Renitent und jewieft, schniek und knorke, frech wie Borke!

(Nachtrag: genau 30 Sekunden habe ich es auf dieser gräuslichen Kampagnenseite ausgehalten, 20 Sekunden Ladezeit inklusive. Bjäch)