Archiv für den Tag: 4. März 2008

nah bei mir

Na, haben Sie sich gelegentlich gewundert, daß dies Blog so persönlich und echt scheint, fast so, als würde man mich kennen?

Ich verrate Ihnen jetzt mal den Grund: ich blogge hier morgens immer komplett ungeduscht, verwarzt und verquarzt, mit ungeputzten Zähnen, verklebten Augenlidern und Haaren und Krümeln an den Fußsohlen, im Sommer gar auch noch weitgehend nackt.

Ach, so genau wollten Sie es auch wieder nicht wissen? Pech gehabt, jetzt wissen Sie’s. Das haben Sie jetzt davon. Hrhr.

Edit: Entwarnung! Ich stinke aber trotzdem nicht. Ein Mensch mit schöner Seele riecht nicht schlecht, von sich aus.