Archiv für den Tag: 26. März 2008

Kündigungskunde

Das mit der Kündigung von letzter Woche, egal wie grundsätzlich erfreulich, ist ja nicht ganz so einfach, es hängen ja auch Arbeitsplätze daran.
Um genau zu sein, 3 mal Vollzeit in der Außenstelle, ein bis anderthalb in der Verwaltung, und 4-6 Teilzeitstellen in der Zentrale.
Natürlich will ich niemanden entlassen, obwohl wir im Sommer kaum Einkünfte haben.
Das heißt, ich muß jetzt möglichst viele von den Kooperationspartnern aus dem Geschäft ins eigene Boot kriegen, neue Kunden an Land ziehen, und neue Arbeitsfelder auftun für die Betroffenen.
Und natürlich hart und schlau die fetteste Abfindung aller Zeiten verhandeln, um alle über den Sommer zu kriegen.
Na, mal sehen, was der Anwalt heute sagt.

Falsch verbunden

Schon seit Tagen bekomme ich teils lüsterne, teils nette Zuschriften von kontaktfreudigen “Sie”s aus Süddeutschland, die mich unbedingt kennenlernen wollen, und total begeistert sind von meiner Anzeige. Auch einer gemeinsamen Zuknft steht anscheinend nichts im Wege.

Naheliegend war erst einmal Spam und Emailfishing, aber dafür waren die Mails dann doch zu echt im Ton. Und auch nicht aus Russland oder Ghana.

Jetzt hab ichs rausgefunden, in einem süddeutschen Stadtmagazin hat ein junger Bursche inseriert:

“Ich süßer Bengel – 30 J. 172 cm schlank studiert humorvoll reiselustig und für jeden Spaß zu haben. Suche Dich süßen Engel der mich mit seinen Augen verzaubert: NRin 2531 J. bis 170 cm sportlich attraktiv intelligent unternehmungslustig zum Kuscheln und die Welt entdecken. Bild wäre toll XXX@gmx.net”

Die Emailadresse war meine, eine ganz alte, seit Jahren nicht benutzte. Ob er jetzt sehr traurig ist, daß sich so gar niemand bei ihm meldet?

Edit: Ultimonativ meint, ich soll die Zeitung kontaktieren, hat er eigentlich recht.
Oder Frau Feinstrick meint, ich soll die Frauen weiter vermitteln. Irgend jemand Interesse an blonden sportlichen Um-die-30-Jährigen aus dem süddeutschen Raum?