someone to watch over me

Seit einer Woche habe ich einen Schutzengel – jedenfalls hat einer namens guardian angel meinen Blog abonniert.
Irgendwie beruhigendes Gefühl.
Er hat aber keine Homepage angegeben, vielleicht dürfen die nicht bloggen.

6 Gedanken zu „someone to watch over me

  1. OhBehave

    Ja eben … die sind doch unsichtbar! … ausser einer beschließt für dich sein Engelsdasein aufzugeben und ein normaler Sterblicher zu werden. Dann trottest du mal morgens noch verschlafen in dein Wohnzimmer und da sitzt er dann – ein sterblicher Ex-Engel, nackt auf deiner apfelgrünen Couch ;-)
    Man merkt, ich hab mal als Begleitgucker “Stadt der Engel” gesehen … gell :-))

    Antworten
  2. 500beine (Gast)

    vorsicht! hat so ein schutzengel erst einmal eingegriffen und dich vor einer pleite bewahrt, kommt er schon mal gern mit einer gardinenpredigt um die ecke.

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    ich weiß ja nicht, ich mag ja geflügel lieber als curry oder als paprika-hähnchen.
    und die flügel, die stören doch beim …
    obwohl, der anblick auf der couch – können engel eigentlich haare auf der brust haben?

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    das kenn ich, ich fühl mich eigentlich generell sehr gut beengelt und beschützt und bewahrt, hab da anscheinend gute kontakte. da nehm ich die ein oder andere gardinenpredigt gern in kauf, ich kann ja auch weghören.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>