Es wird – muss ja

Nee, keine gute Zeit gehabt die letzten Monate, zuviel Ungewissheiten, laufende Verhandlungen mit offenem Ausgang, und machen Sie das mal, die ganze Firma durch die Monate zu schieben, und nicht wissen, ob der Abhang da vorne in 3 Monaten nicht doch eine Steilklippe ist.
Und zu durch gewesen, um zu verhindern, das Ganze auch noch persönlich zu nehmen.
Folgen: monatelang unter Druck stehen, meistmöglicher Energieverbrauch mit mindestmöglichen Ergebnissen oder miinimalster Bewegung, irgendwo zwischen Im- und Explodieren, und natürlich hat sich das auf die Umgebung übertragen, was zu sehen schmerzt.

Aber jetzt scheint die Sonne, draußen auf der Terrasse balgen sich die Vögel um die Mandeln, die ich ihnen geopfert habe, Elstern und Drosseln, und eine Amseldame nebst Amselherr (sollte Evelyn nach all den Jahren noch fündig geworden sein? Welch tröstlicher Gedanke!), mit Glämmie nicht nur gelernt, toten Autobatterien Starthilfe zu geben, sondern gestern auch noch gelernt, ganz tote Autobatterien auszutauschen, eine ganz hochdramatische Situation ganz schnell und ich muß sagen hochelegant gelöst, und diese eine Entscheidung zumindest muß auch in den nächsten Tagen fallen.

UND: gestern Glammies erstgeborenes Buch in den Händen gehalten, als erster, und mit Widmung und auch Danksagung – was ein schöner Moment! Siehst so aus, als ob doch alles gut werden muß!

2 Gedanken zu „Es wird – muss ja

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>