Archiv für den Tag: 12. Juni 2013

Tagebuchbloggen 12.06.13 Broken Windows

Ich weiß ja nicht, wie es bei Ihnen so aussieht, wenn Sie grade keinen Besuch erwarten, aber bei mir kann man zur Zeit sehr gut den Broken Windows Effect beobachten: sobald ein benutzter Teller oder getragener Schlüpper nicht an die dafür vorgesehen Stellen entsorgt ist, entsteht darum ein loses Nest mit weiteren benutzten Tellern, Tassen oder Socken. (Diese Haufen halte ich untereinander aber dann doch weitgehend getrennt, ein wenig Ordnung muß schon sein, selbst bei mir.) Es würde nur 3 Minuten dauern, das zu richten, aber manchmal: nö. Muß wohl der letzte Rückzugsort der Reste meiner überlang gehegten und gepflegten Pubertät sein.

Ansonsten liegt die Terrasse gerade unter einem schönen Teppich aus Rosenblütenblättern, als ob für eine Braut gestreut wäre. (Und drinnen siehts aus, als ob ebenda die Bacheloretten-Party gewesen, mit einem halben Dutzend übergewichter Stripper, s.o.)

Gestern tagsüber dann wirklich großen Hass bekommen wegen dem Termin vorgestern. Abends dann aber das jährliche Geschäftsessen mit Kunden erster Stunde, die längst zu Familie geworden sind. Ich fühle mich sehr privilegiert, durch meinen Beruf so viele unterschiedliche Menschen unterschiedlichster Herkunft sehr gut kennen zu dürfen, in diesem Fall Freunde mit einer für mich sehr spannenden Sozialisation in den ehemaligen Leuchttürmen ostdeutscher Kultur. Und ich liebe den Gorgonzola Club für die liebevolle Art, seine Gäste zu bewirten und das immer unglaublich leckere Essen.

Danach zum Chillen die letzte Staffel True Blood angefangen. Wie schon mal geschrieben, wenn man es aufgibt, auf durchgehende und sinnvolle Handlung zu bestehen, ist das ein großer Spaß, und wenn sie noch mehr weitgehend nackte gutgebaute Menschen und Monster zeigen wollten, dann müßten sie Split Screen nutzen. I like. Aber leider deswegen nicht wirklich ausgeschlafen.