Too much of a good thing…

… is just more of a good thing.

Trotzdem bin ich froh, heute ganz normal einfach nur ins Büro gehen zu dürfen, auch wenn mir davor graut, richtige Klamotten anlegen zu müssen.

Freitag extra für den See frei zu machen war genau die richtige Entscheidung, und so ist das Wochenende ein Blur aus glitzerndem Schlachtensee, herrlichen Abend- und auch sonstigen Essen, Cabriofahrten rabenblau oder auch nicht, gefühlten alle 2 Stunden Schlauchboote aufpumpen, allerbester Gesellschaft, Pornomännern auf heißen Straßen und kühlen Seen und schlaflosen Nächten bei 35 Grad. Sommer eben!

Jetzt braucht die Haut eine Sonnenpause, die Haare eine Drinlaßkur, die Leber eine kleine Reha und die Wampe einen leichten Salat, vielleicht mit etwas Hühnerbrust.

Krönender Abschluß gestern Abend Dolly Parton – was eine großartige Person! A benevolent parallel universe! Und was ein Konzertjahr – John Grant im Februar, vor zwei Wochen Blondie, gestern Dolly, und im September: KATE BUSH!

Ein Gedanke zu „Too much of a good thing…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>