Sexual Healing

When Life gives you Lemons, you know what to do.
But when Life gives you a cute Rasta Boy, make Love.

Eigentlich ja gar nicht im Zustand und in der Lage, aber der wunderschöne 30jährige Rasta mit der Milchkaffeehaut und dem großen, öhm, Lächeln meinte, es würde mich doch ein wenig auf andere Gedanken bringen, so ein bißchen Sex.

Und so ist es dem Brustkrebs meiner Schwester zu verdanken, daß ich heute am allerhellichtesten Vormittag ein Sexdate mit einem unglaublich schönen jungen Mann hatte. Das ist nämlich schon für Fortgeschrittene, wenn man nicht mehr grade Ende 20 ist, mehr als mmpf Kilo wiegt und auch sonst schon deutlich Ge- und Verbrauchsspuren aufweist.  Da ist ein Abenddate deutlich vorzuziehen und einfacher, mit schummriger Beleuchtung und ein, zwei Gläschen Wein für dem Mut (liquid courage, wie er es nannte).

Da der junge Mann aber abends nicht kann, weil er einen Boyfriend zu hüten hat, und außerdem morgen für zwei Wochen wegfährt, in denen er sein Interesse mit Sicherheit vergessen hätte, hatte ich nun die Pistole auf der Brust und natürlich blanke bodenlose Panik im Herzen und sonstwo.

Verdammt, hab ich mir dann in den Hintern getreten, wenn deine Schwester ihre übermächtige Angst vor Ärzten und Torturen überwinden kann, um ihr Leben zu retten, dann kannst du ja wohl deine bekloppten Ängste überwinden und etwas zulassen, was dir gut tut. Und es wird allerhöchste Zeit, daß du das tust!

Nun, leicht wars nicht, aber der junge Mann hatte eine Engelsgeduld, und es wurde ein sehr sehr schöner sinnlicher Vormittag. Für heute fühle ich mich geheilt.

Und so kam es, daß ich zum ersten Mal seit über 10 jahren frischgefickt und verspätet auf Arbeit erschien. Weil meine Schwester Brustkrebs hat.

9 Gedanken zu „Sexual Healing

  1. Kitty Koma

    An den Tagen auf der Klinge ist es am besten. Und außerdem haben Sie schon richtig erkannt, wenn Ihre Schwester ihre Angst überwinden kann, können Sie das auch.
    Auch in einem Dasein als Immobilie gibt es kleine Bewegungen und wenn es Erdbeben dafür braucht.

    Antworten
    1. luckystrike Artikelautor

      Und so robbt sich dann langsam aber sicher der ganze Kontinent ans Meer!
      (Und zumindest anständig fand ich es von mir, mich etwas geschämt zu haben, als ich abends mit Schwester telefoniert habe…)

  2. julia

    ach lucky, ich les dich schon so unglaublich viele jahre und so oft muss ich hier mitkniepern, mitfühlen und mich mitfreuen. heute mal sehr mitfreuen:)
    du bist wirklich ein sehr sehr feiner mensch.

    Antworten
    1. luckystrike Artikelautor

      oh, da habe ich aber sehr lange nix von Ihnen gehört, kann das sein? und immer noch treu mitlesen, das ist beeindruckend!

    2. julia

      ja kommentieren ist nicht so meins und deine texte und gedanken kann man so gut stehen lassen und immer ein “.” drunter is ja auch nichts:) aber mitlesen und damit ja auch irgendwie mitleben – ja, die ganze zeit <3

  3. casino

    bewunderung, grosse! das ist der richtige weg, scheint mir. ich hätte gekniffen, glaub ich, aber werde mir ein beispiel an ihnen nehmen und meine grauslichen erinnerungen an meine letzten vormittagsdates einfach mal komplett übermütig übertünchen. und wie wunderbar, das mit ihrer schwester, glückwunsch!

    Antworten
    1. luckystrike Artikelautor

      Sich überwinden ist in der Tat der härteste Teil dran, und einfach vertrauen, auch in die kindness of strangers, auch nicht der einfachste Teil. Aber manchmal klappts und man hat Glück, hier in beiden Fällen – das sollte man dann auch nicht wieder vergessen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>