Es geht ums Leben!

Selten hat mich ein Interview so berührt wie das von Edgar Reitz in der Sueddeutschen – es geht um seine neueste Folge Heimat. Es geht um die Unmöglichkeit von Heimat, die Gabe Schönheit wahrzunehmen, und um Erzählen, Erzählen um des Lebens willen, Erzählen um den Tod aufzuhalten. Also um die Wurzel des Erzählens.

5 Gedanken zu „Es geht ums Leben!

    1. luckystrike Artikelautor

      Für mich ist das Lebensteil – den ersten teil schau ich mir immer mal wieder an, die naderen kenne ich noch nicht (und der zweite interessiert mich nicht so). Dafür ist der erste Teil so verdammt nah bzw. parallel zu meiner Familienhistorie, das werd ich mir in -zig Jahren wohl zum Gedenken anschauen, wenn von meiner nichts mehr übrig ist, was absehbar ist.

  1. engl

    ich liebe sie alle, ganz besonders auch den zweiten teil. den vielleicht sogar am meisten, weil ich ihn zum ersten mal in meinen zwanzigern gesehen haben muß. diese bescheuerte münchner kunst&musikstudentenwelt, fern ab von allem. völlig irre. der dritte teil ist leider sehr fernsehkonform ausgefallen, aber auf dvd zum glück nicht so verstümmelt. hat wunderbare ostgestalten drin, kommt aber nur sporadisch an die anderen beiden teile heran.

    überhaupt: je älter ich werde, umso mehr liebe ich den ersten teil. diese kleine welt in die alles hinein- und wieder hinausfindet, was die große welt vorgibt zu sein.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>