Willkommen, Bienvenue, Welcome to Montenegro!

Kommse rein, Jacken nach da hinten bitte, Schuhe bitte draußen, ist ja alles noch ganz neu hier. Hier, nehmen Sie doch erst mal einen Cremant, und schauen sich um. Ist eigentlich wie immer, nur woanders. Es ist noch nicht alles fertig, ein paar Kartons sind noch nicht ausgepackt, ein paar Kisten stehen noch auf der Straße, glaub ich.

Ein wenig aufgeregt bin ich, ich ziehe nämlich so selten um, insgesamt tatsächlich erst 3x in meinem Leben, aber das sit das erste Mal, daß ich virtuell umziehe. Das alles hätte ich nie geschafft ohne die fachfrauliche Unterstützung von Miz Kitty, die das hier nächtelang konvertiert und zurechtgefrickelt hat. Vielen Dank, meine Liebe! Ich muß sagen, es hat gar nicht weh getan!

Na, dann stoßen wir doch mal auf hoffentlich noch ein paar Jahre an – bleimse mir gewogen!

 

10 Gedanken zu „Willkommen, Bienvenue, Welcome to Montenegro!

  1. casino

    hey, schön hier! glückwunsch und viel spass . in montenegro gibts ja, wie ich gestern im tv sehen konnte, ein casino royale, mit schnieken männern, schnellen autos und rauschenden partys, super wahl. und sehr feine url.

    Antworten
    1. luckystrike Artikelautor

      Dankeschön! Ich mag aber auhc Ihre neue Adresse – it’s an it-Girl!
      Ach das mit Casino Royale wußt ich gar nicht, aber Montenegro hört sich eh auch schon so an…!

    1. luckystrike Artikelautor

      Normal bin ich ja nicht so, aber wenn ich so das Schnee/Matsch/Schlamm/Kacke/Sand-Gemisch draußen vor der Türe sehe, dann bitte ich drum – die Ukraine ist ja erst wieder am Freitag da.

  2. kiezneurotiker

    Seit Google mitgeteilt hat, dass der Reader plattgemacht wird, hab ich Schiß, dass Blogspot das Nächste ist, das sie killen.
    Nur des Interesses halber, wenn es mal bei mir soweit sein wird: Wenn man so einen Blog umzieht, kann man dann nicht nur alle Posts, sondern auch alle Kommentare mitnehmen? Wär ja schade drum…

    Antworten
    1. luckystrike Artikelautor

      Herr Kiezneurotiker! Sie muß ich jetzt mal sofort in meine Blogroll übernehmen, nachdem ich Sie über Stories & Places antdeckt hab. Sie gehen ja wirklich dahin, wo’s weh tut!
      Also Twoday bot so einen Export an, in dem die Kommentare mit drin waren, das war nicht das Problem. Allerdings war im Export nicht die Hierachie vermerkt, also welche Antwort sich auf welchen Kommentar bezog, da forscht Miz Kitty noch, ob sich da was tun läßt.
      Was Blogspot da an Export anbietet, weiß ich nciht, läßt sich ja aber sicher rauskriegen. Ich find es auch wichtig die Kommentare mitzunehmen, grade in den frühen Jahren hat man da ja manchmal herrliche Diskurse…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>