Nackt im Wind der brüllt und wütet

Gestern nach Ewigkeiten mal wieder den Sack rasiert (wollten Sie nicht wissen? Pech, jetzt wissen sie’s!) und gedacht, na die untere Gesichtshälfte hast du aber auch seit Jahren nicht mehr gesehen unter diesem spärlichen grauweißblondrotschwarzen Gefussel, und so dann auch zum ersten Mal seit 2006 das Gesicht rasiert.
Ein wenig erleichtert, ganz schlimm sieht es nicht aus, ganz ganz glatte Haut, und mir scheint, die Enttäuscht-Falten um den Mund fallen etwas weniger auf, aber ich fühle mich sehr sehr nackt. Wie damals mit 12 oder 13, als ich mir das erste Mal die Fussel auf der Oberlippe rasierte und danach das Gefühl hatte, meine Oberlippe sei 8 cm lang. Und mein Vater mich gemeinerweise auslachte, anstelle daß er mir gezeigt hätte, wie man sich rasiert. Der Arsch.

13 Gedanken zu „Nackt im Wind der brüllt und wütet

  1. casino (Gast)

    geht das mit einem normalen elektrorasierer? oder muss ich mich damit abfinden, dass die jungs mir meine feinen venusklingen klauen? oder fängt das erst später an?

    du lässt mich mit völlig unerwarteten fragen zurück.
    (der grosse will einen rasierer zu weihnachten.)

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Ich habe mich nie mit Elektrorasieren anfreudnen können, ein Geschabe und Geziepe und es brennt auch.
    Machen sie doch mit Ihrem großen erstmal den Naßrasierer-Test. Auch um Ihre Ladyshave-Ressourcen zu schonen. Kaufen Sie ihm irgendwelche G*llette-3-Fachklingen (kein Mensch braucht 7 oder 9 Scherbätter) und dazu, ganz wichtig, Rasiercreme aus der Tube (und nicht der Sprühdose) und einen Rasierpinsel. Denn das ganze Geheimnis ist, daß vor dem Rasieren die Haut mit Wasser so heiß wie möglich erwärmt wird, das öffnet die Poren, und den Rasierschaum mit dem Pinsel ebenfalls mit heißem Wasser aufrühren und auftragen – so rasiert es sich ohne Schnitt und Ziepen, und extraglatt. Und am besten gegen den Haarstrich, wenn man glatte Haut hat, niemals quer, das gibt dann Wunden. Und für hinterher einen Balsam, etwa von N*vea, und bloß kein Rasierwasser mit Alkohol, das reizt die Haut nur, wenn sie Beruhigung braucht.
    So jedenfalls klappts bei mir am bestern, egal in welcher Region.

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    Zugegeben, manchmal muß ich mir tatsächlich auch die Säcke unter den Augen rasieren, aber hier meinte ich nun jenen, wo Leute wie Sie und ich die dicken Bolliden aufbewahren, die wir brauchen, um durchs Leben zu kommen.

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    Traditionell wäre das sicher auch Vater-Aufgabe (ich jedenfalls hätte mich gefreut, wenn mein Vater mich mal beiseite genommen hätte) – aber da nun der Vater so eine Lusche ist: warum machen Sie es nicht selber, Sie haben doch ein inniges Verhältnis zu Ihrem Ältesten. Und vielleicht wird es ja eine kleine Rite of Passage vom Jungen zum jungen Mann – warum soll man das als Mutter nicht begleiten dürfen?
    (Achja – und vielleicht ist es am besten, er fängt erstmal im Gesicht an ;-))

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>