Von Berlin nach Straßburg

Ok, wollnwer doch mal zusammenzählen:
- aktive Behinderung der Polizei und Justiz bei der Aufklärung von Mißbrauchsfällen durch Vertuschung und Anmaßung eigener Gerichtsbarkeit – check
- aktive Beteiligung bei der Verbreitung von Seuchen durch mündliches Verbot von Präventionsmitteln und aktivem Verhindern der Erhältlichkeit derselben in armen Ländern – check
- aktive Verstöße gegen Menschenrechte und Grundgesetze durch aktive Diskriminierung von Frauen, Homosexuellen und Transidenten auf dem Arbeitsmarkt, im Arbeitsrecht; versuchte und oft geglückte Beeinflussung der Gesetzgebung in diversen Fällen wie Abtreibungsrecht, Eherecht etc. – check
- Autokratischer Herrscher eines durch einen Vertrag mit einem faschistischen Herrscher (nicht Hitler) gesicherten Stattes, der nicht mehr der Gerichtsbarkeit untersteht – check

Ich könnte jetzt so weitermachen, bis mir der Schaum vorm Gesicht steht, deswegen hör ich jetzt auf, aber so jemand gehört nicht als Gast in den Bundestag, sondern als Angeklagter vor den Europäische Gerichtshof für Menschenrechte.
(Sachlicher gings jetzt beim besten Willen nicht)

6 Gedanken zu „Von Berlin nach Straßburg

  1. Shhhhh

    Ich will den hier auch nicht haben, im Postillon stand ein schöner Satz, der mir sinngemäß noch im Kopf verhaftet ist: Der Besuch des Papstes kostet wahrscheinlich mehr Geld, als die Kirche bisher für Entschädigungen an Mißbrauchsopfer gezahlt hat.

    Antworten
  2. Polaris (Gast)

    Ich weiß, dass ist jetzt ganz unsachlich und sehr subjektiv, aber: Ich bekomme immer Angst, wenn ich ein Bild von seinem Gesicht sehe. Er hat so etwas, das es mich ängstigt.
    Ganz kalt und tief abgründig, grausig eben.

    Antworten
  3. nömix

    - Behinderung des Straßenverkehrs durch mutwilliges Langsam­fahren in einem Kraftfahrzeug.
    - Nichtanlegen des Sicherheitsgurtes während der Fahrt in einem Kraftfahrzeug.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>