Zombies, Vampire, Republikaner und Demokraten

Schöner Artikel, der erklärt, warum es in den USA mehr Zombiefilme gibt unter republikanischen Regierungen und mehr Vampirfilme bei Demokraten.
Wo bleibt eigentlich die Welle deutscher Zombiefilme?

6 Gedanken zu „Zombies, Vampire, Republikaner und Demokraten

  1. luckystrike

    REPLY:
    Au, das ist gut, das führ ich mir mal in Ruhe zu Gemüt. Den ersten Film hab ich ja sogar geguckt, ich kann mich kaum erinnern, wann ich mich das letzte Mal so gelangweilt habe – ich meine, keinen Sex hab ich selber, dazu muß ich mir keinen Film angucken.

    Antworten
  2. arboretum

    REPLY:
    Das ist doch der Gag an der Sache, dass es ewig dauert, bis die beiden endlich …

    Der amüsanteste Teil aus der Buchreihe ist übrigens der, der niemals fertig geschrieben wurde, weil er vorab im Internet kursierte: Midnight Sun. Gibt es inzwischen legal als PDF auf der Homepage der Autorin und schildert die Geschichte aus Sicht des schlaflosen Vampirs – der sich quasi zu Tode langweilt, wenn er denn nur sterben könnte.

    Stellen Sie sich mal vor, immer und immer wieder zur Schule gehen und Abi machen zu müssen und nur zwischendurch mal zur Abwechslung an die Uni. Lebenslanges Lernen als Strafe.

    Antworten
  3. arboretum

    Hmm, der dritte Teil der Twiligh-Saga kommt im November 2011 in die Kinos und der vierte im November 2012 – passend zur US-Präsidentschaftswahl. Aber vielleicht sollte man trotzdem mal bei IMDb nachschauen, ob und wie viele Zombie-Filme gerade in Planung sind, am Ende gewinnt womöglich doch die Tea Party.

    In Deutschland läuft doch im Fernsehen das Zombieprogramm.

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    Vielleicht kommen im 4. Teil ja auch ganz viele Zombies und erledigen diese waschlappigen Zwielicht-Vampire mal endlich? (Also jetzt mal auf dne Film und nicht die Wahlen bezogen, das wär ja Horror!)

    Ach, und sie meinen das Z in ZDF steht gar nicht für das zweite? Könnte stimmen…

    Antworten
  5. arboretum

    REPLY:
    Da muss ich Sie leider enttäuschen. Es kommt zwar zum großen Showdown zwischen “guten” und “bösen” Vampiren, aber der große Kampf fällt dann doch aus, dank magischer Fähigkeiten der unlängst zum Vampir gewandelten Ehefrau und jungen Mutter Bella. Immerhin, es spielen auch Werwölfe mit, die kämpfen aber auf Seite der “guten” Vampire, obwohl sie eigentlich die natürlichen Feinde aller Vampire sind. Und zwischen den Zeilen gibt es auch noch jede Menge Mormonenideologie, aber das überlesen die meisten geflissentlich, ist ja auch langweilig.

    Es gibt übrigens auch eine sehr amüsante Zusammenfassung, inklusive Adverb Count, Bella Like-O-Meter und Edward creep-o-meter, leider hat Bloggerin Rachel mitten im dritten Band aufgegeben.

    Antworten
  6. luckystrike

    REPLY:
    Das ganze Zwielicht-Gedöns ist eine einzige Strafe – da lobe ich mir doch True Blood, da gibts wenigstens alle 2 Minuten einen wohlgeformten nackten Arsch zu sehen, unter anderem…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>