One less Bell to Answer

Tja, Herrschaften, so langsam wird es eng, falls sie ein Mann sind und einen Platz an meiner Seite im Auge hätten, denn so langsam erledigt er sich von selber, der Bedarf.
Den Job mit “Der Letzte macht das Licht aus” habe ich ja schon längst fernbedienungstechnisch abgehakt, und gestern mußte ich mir eine neue Kaffeemaschine namens Russell kaufen (der ukrainische Putzblitz schubst mit ihrem fetten drallen Hintern hinten alles um, was sie vorne grade blitzeblank geputzt hat). Selbstverständlich mit Timer. So daß ab sofort jeden Morgen der Kaffee schon frisch gekocht ist, wenn ich aufstehe. Und wenn ich es ganz doll nötig habe, stell ich das Ding nebens Bett, dann hätte ich sogar frischen Kaffee am Bett.
Falls Sie sonst noch Ideen hätten, wozu ich Sie unbedingt brauchen könnte, bitte ich um Meldung.

5 Gedanken zu „One less Bell to Answer

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>