Archiv für den Tag: 28. März 2011

Jehtoch!

Was in Ägypten und Tunesien ging, hat anscheinend in BaWü auch geklappt, sogar fast gewaltfrei – eine fast 60jährige Herrschaft zu beenden. Was sicher interessante Veränderungen besonders im mittleren und unteren Verwaltungsfilz bedeutet, der ja jahrzehntelang ungestört rumwuchern konnte.
Besonders freut es mich aber für Rheinland-Pfalz, meinem Heimatland. Wenn ich daran denke, wie ich, als ich das erste Mal wählen durfte, das Wahlergebnis der Grünen in meinem Dorf um 100% steigerte – da werden nämlich am nächsten Tag die Stimmen kontrolliert, und die andere grüne Stimme gehörte einer Frau, die als irre und “mit der spricht man nicht” schon seit Jahren aussortiert war. Da wurd man am nächsten Tag von vielen argwöhnisch angesprochen.
Und jetzt gehts auch dort nicht mehr ohne grün, auch wenn ich die eine Spitzenkandidation mehr als fragwürdig finde.