Ja, nee, weiß auch nicht

Still hier – weil ich nicht weiß wie mir ist und deswegen auch nix drüber schreiben kann. Über die Hälfte der 4 Wochen Urlaub sind rum und ich fühle – nichts.
Das ist nicht mal schlecht oder auch gut, aber ich dachte es würde sich anders anfühlen. Seltsam.
Und dann heute auch noch den Heidi-die-wo-meine-Therapeutin-ist-Termin seebedingt verpaßt, weil ich dachte daß er erst nächste Woche sei, vielleicht hätte die mir das erklären können…

4 Gedanken zu „Ja, nee, weiß auch nicht

  1. mocho (Gast)

    Wenn die Vorfreude auf den Urlaub schön war, und wenn zukünftig die Erinnerung sagt, einen schönen Urlaub gehabt zu haben – des Menschen Erinnerung kriegt so was hin – ist es nur halb so schlimm, wenn der Urlaub sich jetzt nicht anfühlt. Empfehle also, sich an die Vorfreude zu erinnern und auf die schönen Urlaubserinnerung zu freuen.

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Das stimmt natürlich – wenn irgendwie nicht so ein Druck, so eine Verantwortung drauf liegen würde, schließlich hab ich mir noch nie so lange Urlaub am Stück gegönnt.

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    die Vorfreude hielt sich in Grenzen, aus lauter Furcht vor den nicht automatisch gefüllten Tagen (dabei füllen die sich an sich eh immer von selber), aber noch isses ja nicht rum, eine Woche ist ja noch.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>