Straffe glatte Haut – das Geheimnis

Vergessen Sie Botox, Liften, Peeling – wenn Sie wirklich straffe Gesichts- oder sonstwo- Haut haben wollen, lassen Sie sich einen ordentlichen unterirdischen Pickel wachsen.
Ja so einen, der sich anfühlt, als ob Ihnen ein zweiter Kopf wächst, am besten mitten im Gesicht. Während das Gewächs so nach und nach aufblüht wie eine Champignonwiese nach einem warmen Sommerregen, spannt sich Ihre Gesichtshaut wie Ihre Nerven, wenn sie in Mitte im Auto hinter eine Spontandemo mit Polizeischutz geraten.
Wahrscheinlich werde ich auch dazu übergehen müssen, meinen Gemütszustand verbal mitteilen zu müssen, denn ob ich erheitert, wütend oder traurig bin, kann man bald nicht mehr am Gesicht ablesen.

10 Gedanken zu „Straffe glatte Haut – das Geheimnis

  1. Nico Robin

    Ja, das Geheimnis zum Lifting umsonst is ja nun gelüftet, doch wie kultiviert man denn jetz den unterirdischen Pickel? (So ähnlich wie die Champignonwiese, mit kräftig gießen? :)

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Es muß etwas unglaublich Übles, Böses sein, das aus mir raus will – stellen Sie sich einfahc die riesenberge Dreck vor, die hier in Berlin noch überall vom Winter liegen, so in der Art…

    Antworten
  3. spango

    schlimm, wenn diese talgstraffattacke da einsetzt wo eh keine faltenbildung zu erwarten ist. hatte mal ein wunderbares horn auf meiner nase. das hat dann sogar mittelbar meine kinnpartie gestrafft. kennen sie den film HOW TO GET AHEAD IN ADVERTISING? da wird klar, was pickel alles gesellschaftlich anrichten.

    Antworten
  4. wortschnittchen (Gast)

    Wenn die Beulen bisweilen an den richtigen Stellen sitzen würden… Eine Kollision meiner Stirn mit einem Surfbrett brachte immerhin eine über zwei Wochen anhaltende straffe, faltenfreie Haut zustande. Und eine kleine Gehirnerschütterung hat ja auch noch niemandem geschadet.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>