Die größte Freude

der letzten Wochen hat mir auf jeden Fall die langjährige Freundin gemacht, die mich fragte, ob ich ihren Sohn adoptieren würde, wenn mit ihr was Schlimmes passieren sollte. Ihre Eltern seien schon zu alt und wacklig, und ihre Schwester ist so ein krasser Panzer.
Ich war so gekitzelt, daß ich als erstes versprach, dann aber mit dem Rauchen aufzuhören.
Er ist aber auch ein sweetes aufgewecktes Kerlchen, der kleine schokobraune Macker mit Gentleman im Herzen, oder ist er Gentleman und Macker im Herzen?
Natürlich hoffe ich aber inständig, daß der A. nichts Schlimmes passiert, nicht daß ich hier mißverstanden werde!

2 Gedanken zu „Die größte Freude

  1. timanfaya

    seeehr gut. vorausschauende freundin. ich glaube darüber macht sich kaum jemand gedanken. wenn mein sohn die 10. klasse besucht, sind meine eltern über 80. sowas sollte man – für den schlimmsten fall – wirklich vorher regeln. auch, wenn wir zwei sind, der tag wird kommen [spätestens der 26.02.], wo wir auch mal ohne den dreikäsehoch zusammen im auto unterwegs sind …

    p.s.: das muß mindestens testamentarisch – ohne formfehler – festgelegt sein. ich habe einen anwalt für familienrecht gefragt. es ist nicht bindend, aber das familiengericht entscheidet im normalfall nach diesem letzten willen.

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Ja, das müssen wir noch besprechen. Das würde im Ernstfall auch ziemlich krass, denn die Familie wäre ganz sicher not amused. Die Eltern verletzt, und die Schwester gefährlich, sie ist hal ein echter Panzer, ihr Mann Bundeswehr, inklusive Militärjeep zuhause, ich habe eigentlich Angst vor denen.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>