Frührente – für’n Arsch?

So wie’s aussieht, war mein letzer guter befriedigender Arschfick (oder überhaupt) anscheinend vor 3 Jahren und einem Tag.
Wenn ich mich auch beim besten Willen nicht mehr dran erinnern kann, wer außer mir noch (offensichtlich) daran beteiligt war.
Kann ich jetzt irgendwo Frührente oder Arbeitunfähigkeit oder Ruhegeld oder irgendwas für meinen Arsch beantragen? Oder Reha? Oder Weiterbildung zur Wiedereingliederung in die (Voll-)Beschäftigung?

11 Gedanken zu „Frührente – für’n Arsch?

  1. kittykoma

    frührente, dit könnte ihnen so passen! kriegen se mal den a… hoch! (wiedereingliederung hihihi…)
    tschuldigung, aber bei solchen themen werde ich immer so unweiblich kreativ aktiv.

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    lungert schon lange als Titel in meinem leer hallenden Hirn.
    Allein, der Artikel möchte sch nicht einstellen – es sei denn man möchte jenen denkwürdigen Neujahrsmorgen damals mit H. , aber lassen wir das.
    Man möchte auch nicht in diese Ecke hineinassoziiert werden.
    Rosebud statt Rosebutt!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>