Archiv für den Tag: 9. September 2009

Verehrt

Bei Gayromeo habe ich ja einen Dauerverehrer, ach eigentlich ist es längst schon viel mehr, was Festes, so regelmäßig wie er mein Profil besucht und mich mit den schönsten Tapsen bedenkt. Beständigkeit und Ausdauer sind eben auch tolle Charakterzüge.
Sein Name ist “Aksel”, und er hat nicht mehr so viele Haare, dafür sind sie sehr dünn und er trägt sie lang, bis auf die kahlen Stellen, da nicht. Er wohnt in einem fernöstlichen Berliner Bezirk und zeigt sich gerne spindeldürr und nackt bis auf die geländegängigen Sandalen in dem Haufen Messiemüll, in dem er anscheinend wohnt, wenn er nicht gerade FKK am Müggelsee macht oder ein lecker Bierchen in der Besenkammer am Alex bei Freunden und guter Musik genießt.
Aksel verwendet den Deppenapostophen so konsequent, daß es verwundert, daß er ihn nicht auch in seinem Namen untergbracht hat. Er ist wohl gerne aktiv und sucht als Gegenpart knuddelige Passivbärchen, seine Wortwahl, und das meint er an mir gefunden zu haben. Bjäch.
Und weil im Leben alles oft so schwer und verwirrend ist, engagiert er sich in einem östlichen schwulen Kirchenverein, was ihm sicher auch die Kraft gibt, sein Profil mit vielen schönen Piktogrammen aus Tastaturzeichen zu verschönern.

Ich weiß gar nicht, warum ich mich dauernd beschwere. Im Grunde hab ich doch alles.