Archiv für den Tag: 24. August 2009

… not yet saved

Es geht mir schon ein paar Wochen so, obwohl der Sommer in voller Blüte tobt. Gut, mittlerweile mischt sich ein kleiner Whiff Herbst dazu, in den Abenden, die kühler sind, in den Blättern und an der merklich schräger stehenden Sonne auf dem See:
The Summer has ended and we are not yet saved!

Es ist viel passiert mit mir seit April, viel Gutes, vieles in Bewegung, manch alte Schnur durchschnitten, manch Ahnung von Anfang, und da ginge noch was. Jetzt huscht schon leise der Herbst herein, auf Zehenspitzen, und wenns nur in meiner internen Wahrnehmung ist – bei 26° sitze ich hier mit eiskalten Füßen und dabei bin ich doch noch gar nicht bereit, ich brauche noch zwei Monate Sommer, um zu festigen, um weiter zu kommen.
So langsam kommen die Kunden aus den Sommerpausen zurück, und der Großkonzern droht den Saft abzudrehen. Interessiert mich doch alles nicht, ich will weiter nach mir schauen, weiterkommen, was erreichen, bevor es Winter wird und jede Bewegung schwer fällt!