Hessen liegt im Dschungel

Sein Selbstbewußtsein scheint unendlich, jede Herausforderung übersteht er mit einem über das blanke Entsetzen geschmierten Grinsen, jede ekelhafte Prüfung versteht er als Liebesbeweis der Menschen und bedankt sich artig dafür. Niederlage als Sieg für die Ungerührten und einfach Sitzengebliebenen.
Selbstreflexion ist seine Sache nicht, wenn man die Grinsemaske aufbehält, bleibt alles so wie immer. Skandale, Affären, Pleiten, Pech, Pannen. Aussitzen. Alles Glücksrad.

Verwirrtes Deutschland: Kann es sein, daß Hessen sich während des Wahlkampf stellvertretend an Peter Bond abreagiert hat, und dann mit der analogen Wahl an den Urnen und der SMS an RTL durcheinander gekommen ist?
Daß sie eigentlich Koch in die Ekelprüfungen schicken und und anschließend aus dem Hessen-Camp rauswählen wollten?
Und stattdessen hat es nur Peter Bond getroffen?
Abbildung ähnlich

4 Gedanken zu „Hessen liegt im Dschungel

  1. kittykoma

    das schlimme an der sache ist, daß die wahlentscheidung ja so ein bißchen ist, wie die zwischen pest und cholera.
    mich hat damals sehr gefreut, daß koch für diese plauzdämliche populistische wahlkampagne eins auf den deckel bekommen hat. aber daß die kandidatin der siegerpartei sich nicht minder prostituiert, das tut einfach nur noch weh. das mag auch ein aus der versenkung geholter hinterbänkler mit elton-charme nicht mehr richten.

    Antworten
  2. arboretum

    Wenn ich das heute Morgen richtig im Radio gehört habe, hat die CDU sogar in absoluten Zahlen 40.000 Stimmen verloren, aber sie hat halt viele Direktmandate geholt. 230.000 frühere SPD-Wähler sind diesmal gleich daheim geblieben, das Wetter war mies und die Wahlbeteiligung auch ziemlich mau.

    Für Tarek Al-Wazir kann es einen aber freuen – der gilt laut eines Reporters gestern im Deutschlandradio inzwischen bei der hessischen Bevölkerung als der beliebteste Politiker. Ich habe allerdings noch nicht herausgefunden, aus welcher Umfrage der Reporter das hat. Die Grünen haben nur etwas veröffentlicht, demnach er der angesehendste Politiker sein soll.

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    Ja naja, ich finde es gräuslich, daß jemand gewinnt, dessen Bratze mir Übelkeit verursacht, nur weil die anderen hemmungslos vor sich hin losen, sowohl regional wie überregional.

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    Das ist ja das bittere, auch als Verlierer zu gewinnen, as ist zynisch.
    Und mich haben sie mit Sicherheit nicht gefragt, ich Finde Herrn Al-Wazir nicht sonderlich sympathisch. Aber im Vergleich gewinnt er, zugegeben.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>