Ganz verschossen

Da denkt man eben noch, man bräuchte mal eben eine Woche Urlaub, und zack! beim aus der Dusche klettern erwischt es einen – Hexenschuß.
Natürlich hält man pflichtbewußt den Termin bei der Friseurin ein, und auch den Tag im Büro durch, auch wenn man gebückt aufs Klo schleichen muß, und auch die Sitzung bis Viertel nach Zehn abends.
Aber heute nicht, nicht mit mir.
Paar Ibuprofen, Sofa, Bett. Immerhin frisch frisiert und gefärbt (Ja, ich färbe, Sky-du-Mont-Phase kann ich immer noch einleiten)
Ist es bald dunkel genug, um ein wenig Wein zum Ibu zu gießen? Das entspannt nämlich so ungemein.
Aber Sekt darf man doch auch tagsüber?

Sekundärer Krankheitsgewinn, nennt man das wohl. OK by me.

15 Gedanken zu „Ganz verschossen

  1. arboretum

    O weh. Wünsche rasche Genesung. Doof, das jetzt Wochenende ist, wäre schon gut gewesen, wenn Sie deshalb mal zum Arzt gegangen wären.

    Haben Sie sich vielleicht das Iliosacralgelenk blockiert?

    Antworten
  2. larousse

    darf man IMMER – gerade in solchen akuten Situationen wirkt dieser krampflösend und geistig beschwingend, mein Lieber! Beschwipsen Sie die Hexe ordentlich, dann verfliegt sie hoffentlich von selbst!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>