Uff

Nächstes Jahr ist die Weihnachtsfeier aber wieder freitags. Um acht Uhr zuhause ist ja fein, aber nicht morgens. Unter der Woche.

Immerhin, mit meiner Stimme kann ich jetzt ein Duett aufnehmen, Zarah Leander und Iwan Rebroff. Beachtlich.

Und alle viele wollten mit mir knutschen. Und manche ham’s getan. Oder mir an den Arsch gefaßt.

Und überhaupt – was heißt hier RESTalkohol?

12 Gedanken zu „Uff

  1. luckystrike

    REPLY:
    Ich hatte ja schon mal erwähnt, daß wir ein wenig anders sind… Die Kellner waren auch enzückt und entzückend und beeindruckt, für sie war es die 4. Weihnachtsfeier die Woche, aber die anderen gingen alle nur bis 23 Uhr, unsere ging vor Ort bis halb fünf,und setzte sich dann noch woanders fort…

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    Roberto B.! Wenn, dann Ebstein! “Ein Indiojunge aus Peruuuuu, der will leben so wie duuuu – er will lieben, doch die Türen bleiben zuuuu für den Indiojungen aus Peruuuu!”
    Und wenn nackt, dann untenrum, obenrum kann ja jeder!

    Antworten
  3. la-mamma

    solange sie noch eine stimme haben, KANN es einfach nicht so schlimm gewesen sein. meine pflegt sich bei nach derartigen gelegenheiten immer ganz zu verabschieden!

    Antworten
  4. kittykoma

    hihi, da sind ja alle don’ts für firmenfeiern versammelt:
    trinken sie nie zu viel!
    gehen sie nicht als letzter!
    seien sie am nächsten morgen fit und ausgeruht am arbeitsplatz!
    fraternisieren sie nicht!
    bei euch würde ich ja gern arbeiten, wenn der chef voran so prima feiern kann.

    Antworten
  5. r|ob (Gast)

    Na dann sind ja bald die Fotos im Umlauf, die einen zeigen, wie man mit nacktem Oberkörper auf dem Tresen steht und lauthals “Der Puppenspieler von Mexico” gröhlt…

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>