Archiv für den Tag: 3. Oktober 2008

Das Gegenteil von Wiedervereinigung

ist ja dann wohl: Auseinanderbleiben!

Im freundlichen Gedenken an die Exe:

C., der immer noch so aus dem Hals riecht, aber ansonsten glücklich scheint, wenn er nicht grade in der Hauptschule, wo er ausgerechnet Kunstlehrer ist, auf dem Schulhof aufs Maul kriegt. Warst ein guter Erster!

B., mögest du glücklich werden auf deinem Biohof in Brandenburg und Frieden haben!

K.A. (Kleines Arschloch), mögest du so gründlich verschwunden bleiben, wie es deine 1,58 oder so erlauben!

J. Tot, wäre schön wenn du etwas weniger vergessen wärst, mit deiner Kunst.

F. – Alles Gute!Ich drück die Daumen!

H. Manchmal möchte ich dich schlagen, weil du immer noch so gut aussiehst mit fast 50, aber dann wünsche ich dir lieber, daß du endlich einen Grund findest, aufzuhören, vor dem wegzulaufen, was auch immer es ist.

U. Alles gesagt

T. Ich wünsche dir eine hübsche Feigwarzensammlung! ach das tut man nicht

D. Schade. Tut mir leid. Mehr ging nicht.

P. Schade daß wir es nicht geschafft haben. Schön daß es dich immer noch gibt. Ich hoffe, wir werden unsere jeweiligen Schäden irgendwann noch überwinden.