Du erinnerst mich an…

Das Schönste, was ich in den letzten Wochen gesehen habe, waren die sehr geröteten und übernächtigten Augen eines Freundes, der anscheinend die ganze Nacht mit intensivem, grundguten, animalischem Sex verbracht hatte.

Der Ausdruck um die Augen, das Verfickte, das Nachstrahlen des besinnungslosen Genusses, und das völlige Fertigsein – hatte ich fast vergessen, das.

10 Gedanken zu „Du erinnerst mich an…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>