Archiv für den Tag: 17. August 2008

Un-Happy-Go-Lucky

Der ärgerlichste, langweiligste und blödeste Film, den ich seit langem gesehen habe.
Warum der 2 Bären bekommen hat bei der Berlinale (Gold für Mike Leigh, Silber für die Hauptdarstellerin) läßt sich wohl nur dadurch erklären, daß es Februar war und alle sehr sehr deprimiert, und der Film versucht einen ja auch dahingehend zu erpressen, daß man doof ist, wenn man nicht happy-go-lucky sein will und die dauergrinsende, debiles schwafelnde Hauptdarstellerbraut reizend findet.

Es gibt keine nennenswerte Handlung, und so muß man gefühlte 4 Stunden zusehen, wie die penetrant und grundlos dauer-gut-gelaunte pferdegesichtige Poppy unschuldige anständige und zu Recht schlecht gelaunte Menschen angrient und zulabert. Zuerst fand ich es noch spannend, weil ich dachte, gleich kriegt sie gleich eine gescheuert oder jemand bricht ihr die Nase, aber nach einer Stunde merkte ich, daß keiner mir den Gefallen tun wird.

Also, wenn Sie die ‘bezaubernde’ Amelie schon so richtig zum Kotzen fanden, dann ist dieser billige Abklatsch genau richtig für Sie!

Wenn sei sich einen richtig schönen Film von Mike Leigh anschauen wollen, dann schauen Sie sich lieber 3x Secrets and Lies an!