Sadie, Sadie

A husband, a house,
and a beautiful reflection
of my love’s affection
Sadie, Sadie, married Lady
That’s me!
(aus ‘Funny Girl)

“After fifty, she told me, you become either a gentleman or Siegfried and Roy” Pedro Almodovar

Jetzt hab ich mich aber grade selbst geschockt, als ich die Nektarine fürs Müsli kleinschnippelte. Ein Gedanke ging durch meinen Kopf. Das an sich wäre jetzt nicht so shocking, ich denke öfters mal, aber es war: “Eigentlich könntest du doch jetzt deinen Junggesellen-Lifestyle, der ja eigentlich auch nur ein spätpubertärer ist, auch an den Nagel hängen, und eine Familie gründen.”
Ein schöner Ehemann, früh aufstehen, und die beiden Kids in die Kita zu bringen, Elternabend, Pflaster kleben, abends früh, genervt und müde zu Bett, am Wochenende mal ein Gläschen Wein, wenn die Kinder im Bett sind, und ein- oder zweimal im Jahr einen schönen Familienurlaub. Einen Grund haben, mit dem Rauchen aufzuhören (did I just say that???) abends nicht so lang auf Arbeit festzukleben, und stundenlang Videogames mit den Kids, wenn wir nicht grade Faules-Obst-Schlachten auf der Straße machen.

Schockierend war, daß mir das gut gefallen hat, und es mich lächeln machte. Das hätte ich nie von mir gedacht.
Es muß das Alter sein, jetzt hat mich auch das “um die”-Gefühl erwischt. Auwei. Me, a Breeder!?

Vielleicht sollte ich mir zur Probe vorsichtshalber erstmal ein Haustier anschaffen. Ein Hund, nein, eine Katze. Oder doch besser vielleicht eine Schildkröte. So was kann man ja dann wieder im Tierheim abgeben, wenn es nach 2 Wochen nervt.

Gibts eigentlich noch sowas wie Tamagotchis?

11 Gedanken zu „Sadie, Sadie

  1. luckystrike

    REPLY:
    ich hasse kuchen, wenn ich ihn essen soll. ansonsten war er gut geraten, mit baiser obendrauf und allem schnick und schnack.
    es war mir sogar zu peinlich, ihn mit zur arbeit zu nehmen und dort zu verfüttern.

    (und ich denke, mit ihrem ersten kommentar ham sie voll ins schwarze getroffen)

    Antworten
  2. Polaris (Gast)

    Aus vergleichbaren Gründen koche ich heute mein erstes Rindergulasch. Mit allem Zipp und Zapp, incl. einer Flasche Rotwein! Ich glaube, es wird ganz lecker.
    Dazu gibt es glasierte grüne Bohnen und zum Nachtisch einen Pudding mit Ei (Schnee).

    Bei Tageslicht betrachtet werde ich aber feststellen, dass sich Sehnsüchte nicht zwischem Topfdeckeln packen lassen.

    Antworten
  3. kittykoma

    fangse ersma mitm tamagotchi an!
    nee, jetzt aber mal spaß beiseite, ich finde die gedanken normal. gestern ihr herzzerreißender text über ihre mutter, heute die überlegung, das das leben auch anders aussehen könnte. der tod der elterngeneration schubst einen brutal ins erwachsensein. mit entsprechenden nebenwirkungen.
    außerdem sind alle stützen der gesellschaft heute spätpubertär, das ist allenthalben der mainstream. erwachsener, sich zu grenzen bekennender spießer und familienmensch sein, das ist mittlerweile fast revolutionär.
    muß ja nicht evas apfelkuchen-revolte sein.

    Antworten
  4. Polaris (Gast)

    REPLY:
    Ich muss mich verbessern: Das Gulaschfleisch ist zäh wie Deibel. Allein mein Hund ist recht interessiert.
    Tja.

    Antworten
  5. luckystrike

    REPLY:
    (ich muß gestehen: ich hab am sonntag einen käsekuchen gebacken. und mich dabei ein wenig geschämt. dafür hab ich ihn aber auch gleich wieder weggeschmissen, als der besuch weg war)

    Antworten
  6. luckystrike

    REPLY:
    die flasche wein nicht ins gulasch tun, sondern während dem kochen trinken, dann ist es egal, wie das zeuch hinterher schmeckt, hautpsache man hat was gegen die säure im magen!

    Antworten
  7. Casino

    REPLY:
    du musst nur den kühlschrank gefüllt halten und die keksdose verstecken. wenn sie ein richtiges warmes essen am tag und genug konversation drumherum bekommen, bedienen sie sich selber.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>