Kann kommen

2 Wochenenden später, 240 Liter Erde ausgetauscht, 10 große Ikea-Taschen mit Modder runtergebracht, 2 Einkaufstouren in die Gärtnerei des Vertrauens sowie ein Sonntagsbesuch beim Holländer, et voila, 45 Kübel, Töpfe und Töpfchen voller Leben auf 12 Quadratmetern, something old and something new, something borrowed, something blue.
Die Farben der Sasion eher Bollywood, orange, pink, lila, gelb, und niemals ohne Männertreu, die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.
Ich bin gerüstet für den Sommer!

balkon08

balkon082

balkon081

(Die anderen Ecken werde dann gezeigt, wenn sich da was tut)

16 Gedanken zu „Kann kommen

  1. ondamaris (Gast)

    oh … ich sehe herr lucky kultiviert auch lonicera? schön schön … meine wollen noch nicht so recht blühen (neid) ;-)

    ((aber dass beim ‘verzerrten wort’ nun gerade ‘pumps’ kommen muss … muss den das sein? ;-)) ))

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    besser pums als pups!

    klar, 3 geißblätter hab ich, das frühe im bild, eins ein wenig später mit viel kleineren aber unglaublich intensiv duftenden, und dann das gelbrote, das den ganzen sommer blüht, bzw. blühen soll, von dem dann an heißen sommerabenden ab und an eine fette duftwolke herüberweht, die mich an diesen wunderschönen sommer in schweden in dem landhaus erinnert.

    Antworten
  3. arboretum

    Sehr schön. Ich finde, Ihre Blumenbilder sollten auch den passenden Geruch mitliefern.

    Auf meinem Balkon blühen noch die Stiefmütterchen, sie sind so puschelig und haben so viele Knospen, dass ich es nicht fertigbringe, sie herauszunehmen. Aber ich habe neulich eine Hängeverbene gekauft und Lupinensamen in zwei andere Kästen gesät, die auf dem Boden stehen, mal sehen, was daraus wird. Die ersten winzigen Blätter sind schon zu sehen. Ebenfalls mit von der Partie sind mein Jasmin und das gelbe Zwerglöwenmäulchen vom Vorjahr sowie zwei neue Cocktailtomatenpflanzen.

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    ich finde, sie sollten bildschirme mit duftrubbelfeldern entwickeln! obwohl – vielleicht besser doch nicht, wenn ich an die blaue parallelwelt denke…

    es waren auch harte entscheidungen zu treffen – der wunderbare goldlack mußte größtenteils weichen, weil er alles andere zugewuchert hat, einiges zu groß gewordenes wurde gevierteilt und so manches tapfere teilchen mußte schmerzenden herzens von seinem leid erlöst werden – viele davon hab ich dann aber doch wieder irgendwo eingepflanzt.
    soviel zu konsequenz…

    Antworten
  5. spango

    REPLY:
    das können sie jetzt nicht sehen: eine träne, weil ich so sensibel auf groben humor reagiere und eine träne aufgrund der aufrichtigen gastfreundlichkeit …..nasses gesicht :-)

    Antworten
  6. spango

    ihr balkon leuchtet in schönen farben, der von herrn glam aber auch…obwohl in deinem arreal bestimmt viel mehr schmetterlinge unterkommen…

    Antworten
  7. luckystrike

    REPLY:
    und sie könnten in ihren frisch erworbenen nesselwahn einen wunderbaren farblichen akzent setzen – wenn ihnen mal nach etwas refugium ist!
    (ich gebe zu, der war gemein, hrhr)

    Antworten
  8. spango

    REPLY:
    beim nächsten mal komme ich mit den quaddeln vorbei – die sind ja nur wassereinlagerungen, das heißt nicht nur “weitere farbtupfer” würden die balkonlandschaft schmücken, wenn bei ihnen mal die gießkanne leer ist, können sie einfach eine quaddel anstechen und schuppdiwupp ihre blumen wässern.

    Antworten
  9. kalle (Gast)

    REPLY:
    Geissblätter? Ich finde den Ausdruck “je länger je lieber” erotischer, sorry passender :)

    Antworten
  10. luckystrike

    REPLY:
    @ ms. feinstrick: nein,ich gebe noch nicht auf. auch wenn nicht aufgeben noch lange nicht etwas dafür tun ist.

    @kalle: mönsch, da halte ich mich EINMAL zurück ;-)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>