Tür zu, Fenster auf

Irgendwie gibt es mir doch Vertrauen, daß die Welt nicht wirklich böse ist:
Der Monsterkunde will wohl wirklich kündigen, und es stehen 10 Arbeitsplätze auf dem Spiel.
Zwei Tage später kommt eine Anfrage, die wirklich riesengoß ist, zwar eine ziemliche Herausforderung, aber auch spannend. Damit ließen sich auf jeden Fall die Arbeitsplätze retten, plus ein paar neue.
Und die Abfindung wäre dann wirklich obendrauf. Leckerland!
Jonglieren ist nun wirklich eine abartige Tätigkeit, aber ich glaub ich mach es grad ganz gut.
Toi toi toi!

Eine Tür fällt zu, ein Fenster geht auf.
Es steht ein Pferd auf dem Flur.

(Herr Glam ist heute ja auch kryptisch, dann kann ich das auch.)

11 Gedanken zu „Tür zu, Fenster auf

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>