My Valentine – a gift he made himself!*

Auch meine kleine verwahrloste Person ist am Tag der Liebenden bedacht worden.
Mit einem selbstgemachten, sehr persönlichen Geschenk! Ich bin gerührt.
Das kam so: ich stehe im Auto an der Ampel am Görlitzer Bahnhof, habe das Fenster halb geöffnet, weil das Auto fast der einzige Ort ist, wo ich noch ungestört Kette rauchen kann (und nicht mal ich Hartgesottener es ohne Fenster auf aushalte).

Da macht es schwer, naß und phlegmatisch BLOB:

valentine

Ein dicker saftiger Gelber landet an meiner Scheibe und folgt gemähclich der Schwerkraft meine Scheibe herab. Er kommt vom U-Bahnhof über mir. Knapp war es, und er wäre durchs offene Fenster auf meinen Mantel.

Nun kann es sein, daß dies ein Angriff der Spango’schen Choke-Women war, in Reaktion auf die Rauchschwaden, die aus meinem Auto drangen, aber ich bevorzuge die Vorstellung, daß ich an diesem Valentinstag nicht vergessen oder übersehen wurde.
Man klammert sich ja mittlerweile an alles.

*Den zweiten Teil des Titels habe ich einem Porno von Falcon Studios entliehen. Nicht aus einer Muttertagsbroschüre.

5 Gedanken zu „My Valentine – a gift he made himself!*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>