Archiv für den Tag: 21. Januar 2008

lob der anonymität

Mir ist schon klar, daß zumindest der Staat ganz genau weiß, wer ich bin und wo ich wohne und was ich kaufe, wenn ich hier so rein schreibe. Ich kann nur hoffen, daß ich ihn damit ohne Ende langweile.

Und gelegentlich gehe ich ja auch zu Bloggertreffen, und manchmal muß ich mit Herrn Glam schimpfen, weil er manchmal Fotos einstellt, auf denen ich zu erkennen bin.

Im Großen und Ganzen gab es im letzten Jahr aber durchaus einige Gelegenheiten, an denen ich mir bekannte und auch gemochte Blogger irgendwo in freier Wildbahn gesehen habe, und ich hätte mich vorstellen können, aber ich habe es gelassen.
Warum? Einfach so.