krankheit als weg

Nun gönne ich mir also einen Krank-Tag und gebe mich pudelwohl in mein Elend. Kann ungeniert husten, niesen, schneuzen, eine Pyramide aus Taschentüchern aufbauen, und wenn die Knochen weh tun, drehe ich mich eben in eine andere Position.
Während draußen ein goldener Oktober tobt und in mein Zimmer scheint.
Soll mir keiner vorwerfen, ich würde mich nicht gut um mich kümmern. Gottseidank hatte ich am Wochenende einen meiner seltenen Shopping-Anfälle bei Amazon und habe einen großen großen Stapel Filme hier zu liegen.

Hach, was gehts mir schlecht!

17 Gedanken zu „krankheit als weg

  1. kittykoma

    na denn viel spaß beim gesundleiden und gute besserung! hoffe, der pizzabote kommt mal mit tee. (auch wenn das vielleicht nur der inhalt eine fiebrigen traums ist)

    Antworten
  2. Saintphalle (Gast)

    Ah, sich im eigenen Elend suhlen ist prima. Genießen Sie Ihre Krankheit! Und wenn Sie gelegentlich mal den goldenen Oktober nach Hamburg schicken könnten, wäre ich Ihnen sehr verbunden. Hier ist es nämlich heute eher November.

    Antworten
  3. arboretum

    Gottseidank hatte ich am Wochenende einen meiner seltenen Shopping-Anfälle bei Amazon und habe einen großen großen Stapel Filme hier zu liegen.

    Na, das hat Ihr Unterbewusstsein ja geschickt eingefädelt: Es will die Filme sofort gucken, also hat es schleunigst dafür gesorgt, dass Sie sich eine gehörige Erkältung einfangen und daheim bleiben müssen. Filme gucken.
    Viel Vergnügen und gute Besserung. :-)

    Antworten
  4. larousse

    Ich lese immer “weg” statt “Weg”! Und ich hoffe, das ist auch bald der Fall! Also spätestens nach den Filmen am Samstag!!

    *note to self: ich muss mal wieder bei Amazon bummeln, fühl mich schon ganz schwummerig…!

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>