Archiv für den Tag: 5. September 2007

houseboy

Der junge Mann, der mir in Form meiner Kaffeemaschine jeden Morgen den Wachmacher kocht, heißt Russell Hobbs. Und ich hab mir die Maschine ausschließlich wegen des hübschen Namens und der damit verbundenen schönen Assoziationen gekauft.

(Indulge your Phantasy here)

(Gebloggt in der geheimen Rubrik ‘Wenn Sie sonst nur schreien müßten, dann schauen Sie auf die kleinen Details und lenken Sie sich ab, gefälligst!)

lady with butterflies and bees

Schaut mal, wer da aus der Versenkung aufgetaucht ist:
Siouxsie ohne Banshees!
Eine wirklich hübsche ArtWork, auch wenn sich die Songs jetzt genauso anhören, als ob sie mit Banshees, aber wurscht.

Es gibt 3 kleine Clubdates in Berlin, Köln und München, auch relativ günstig, 26,- kostet ihr Konzert im SO36, also wirklich eher im intimen Rahmen. Eine Institution, die Dame, auch eine Stilikone, wenn auch vielleicht nicht so kaleidoskopisch wie Ms. Lennox.
Jedoch, wer da einfach nur ‘Gruftietante’ denkt, der täuscht sich gewaltig und hat was verpaßt.

Gut schaut die Lady aus, mit ihren 50 Jahren, ich finde aber eh, daß sie erst richtig schön geworden ist ab der Zeit, als sie ‘Face to Face’ zum Batman Returns-Soundtrack beigesteuert hat. Und es scheint so, daß sie sich seitdem auch viel besser bewegt. Oder sie schneiden die Viedos besser…
Wer aber denkt, daß sie in ihrer 30jährigen Karriere in den letzten 10 Jahren weg vom Fenster war, täuscht sich, denn er hat die Creatures verpaßt, ein Seitenprojekt von Siouxsie und ihrem Mann Budgie, und mindestens 3 Alben von denen sind richtig gut.