Archiv für den Tag: 30. August 2007

stay friends? I’d rather not!

Lucky im Selbstversuch: 20 Jahre nach dem Abitur ist man gelegentlich neugierig, wie dick und oder glatzköpfig die ehemaligen Schulfreunde geworden sind, ob z.B. dieses CDU-Klassensprecher-Streber-Arschloch eine schöne Karriere in der Partei hingelegt hat, oder doch noch zu Sinnen gekommen ist.
Dazu habe ich mir eben ein Profil bei Stay Friends angelegt und mal schnell geguckt. An und für sich eine schöne Idee, so eine Plattform. Nur:
Die, die dort angemeldet waren, waren eben diese Personen, um die man schon in der Pause einen großen Bogen gemacht hat, weil sie ziemlich blöd waren. Die, neben die man sich zur Strafe setzen mußte, wenn man was angestellt hatte. Die immer aus dem Raucherecken weggejagt wurden. Die, die immer versuchten, einen auf Parties in der Ecke festzuquatschen, so daß man garantiert den Spaß verpaßte.
OK, ich war selber ein Freak damals, aber die waren auch noch langweilig.
Und da möchte ich doch auf gar keinen Fall kontaktiert werden, daß sie mich jetzt auch noch mit ihrem langweiligen Erwachsenenleben anöden, nee nee. Und am besten noch einen Berlin-Besuch mit der ganzen Familie ankündigen.
Anscheinend kann man ein angelegtes Profil nicht löschen, also hab ich es bis zur Unkenntlichkeit verfremdet. Puh!

PS: Den CDU-Klassenprecher-Streber-Typen hat zu Fall gebracht, daß er sich etwas zu sehr um die Parteijugend gekümmert und nicht nur beim Zeltaufbauen Hand angelegt hat. Bei den Jungs ausgerechnet. Aber das weiß ich von meiner Mutter, die mich mit den Zeitungsberichten des ersten Pädo-Falls der Region versorgt hat, der in einer regelrechten Monsterjagd ausgeartet ist.
Und sowas erfährt man eh nicht bei Stay Friends.