ächz

Lang geschlafen, wirren und verklebten Blicks in die Küche Kaffee kochen, schon mal den Rechner anwerfen, Musik starten und fertig für den morgendlichen Rundgang durch die Lieblingsblogs.

Fertig? Nein, der Browser rafft mal wieder nicht daß er eine Internetverbindung hat. Ächz, lief grade mal eine Woche reibungslos.

Nach anderthalb Stunden Rumgeorgel und ich-weiß-nicht-was-ich-alles-im vollen-Umfang-meiner-Ahnungslosigkeit geklickt habe, läufts jetzt wieder. Ächz. Kotz.

4 Gedanken zu „ächz

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>