Archiv für den Tag: 17. Oktober 2006

irgendwas läuft falsch

dachte ich mir, als ich gestern abend wieder Rolf Eden sehen mußte. Den hab ich in den letzten acht Monaten öfter gesehen als beste Freundin Paula Sau zum Beispiel.
Ich meine, ich finde es ja nett, daß er seine Enkelinnen ausführt, obwohl die ja fast schon im freundfähigen Alter sind, aber muß ich mir das wirklich so oft anschauen?

Wenn man im Übermaß zum Erscheinen auf irgendwelchen C-F-Listen-Events geladen wird, und auch beruflich gesehen zumindest manchmal dort hingehen muß, dann wird der Anblick von Lindenstraßen- und anderen Vorabend-Schauspieler-DarstellerInnen (deren Namen und Gesichter ich mir gottseidank nie merken kann) sowie unlustigen schwulen sogenannten Comediens so schal wie die Buletten und der billige Sekt am Standardbuffet.
Daß es auch anders geht, sah man bei der wahrhaft gloriösen Hauseröffnung im Admiralsplast oder auch bei der wirklich schönen Bollywood-Premiere – da gab es neben den Premierenstandardgesichtern wirklich leckeres indisches Fingerfood und ich hatte außerdem den besten Platz des Abends gleich am Ramazottistand.