faule äppel

Nä, ich will mich jetzt gar nicht drüber auslassen, daß mein I-pod nun schon seit Wochen wieder mal kaputt ist. Das 4. Mal in eineinviertel Jahren sagt es weder Piep noch Pup. Nein ich reg mich nicht auf, ich reg mich gar nicht auf, so gelassen bin ich, daß ich noch nicht mal diesen bekloppten Supportweg wieder beschritten habe, Leerpackung aus den Niederlanden bestellen (ich habe schon 3 solche Leerpackungen, warum kann ich die nicht nutzen?) Pöttchen rein, eine Woche warten und dann ein olles refurbishtes Ding zurückzubekommen, das schon halb voll mit Datenmüll ist, und erst nach Tagen guten Zuredens bereit ist, mich mit Musik zu versorgen.

Kann ich eben nicht in strahlenden Herbstsonnentagen mit Glam Kate-Walken gehen. Pfft!

Was mir mehr Sorgen macht, ist daß mein I-Tunes jetzt auf einmal auf seltsame Optik mit seltsamen Schrifttypen macht. Was ist, wenn es meine Lieder ins Grab mitnimmt, wenn es sein verwurmtes Leben endgültig aushauchen sollte?

16 Gedanken zu „faule äppel

  1. brittbee

    Ich bin ja zum notorischen pöttchen-Verweigerer geworden. Die Dinger sind einfach nicht Piratentauglich. Nr.1 lebte genau 4 Tage, Nr.2 hat es auf stattliche 2 Monate gebracht. Meinen mp3-Player, den guten, kann ich fallen lassen, so oft ich will und er redet trotzdem noch mit mir. Hau das Ding wech!

    Antworten
  2. OhBehave

    Ich konnte ohnehin noch nie verstehen, warum unbedingt ein iPod sein muss, aber freilich jeder so wie er mag.
    Das Pöttchen bekommt jetzt eh Konkurrenz. Microsoft (die dunkle Seite der Technik *g) bringt auch nen MP3-Player, den “Zune”. Mit WLAN drin! … dass man de Musigge von einem Zune zum anderen flitzen lassen kann.
    Aber ich will dir dein Blögchen nicht zunerden!
    Hope the Pöttchen will be alive again.

    Antworten
  3. horizont (Gast)

    also ich könnte natürlich, und es drängt mich selbstverständlich auch geradezu, aber ich werde doch sowieso nicht ernstgenommen bei DEM thema, obwohl ich, in einem bild, sagen wir mal: wo der “kaputte” iPod ein nichtschwimmer zwischen pazifischen wellenbergen (oder wo auch immer Baywatch gedreht wurde), sozusagen, Pamela Anderson wäre und wie war nochmal diese studie, wieviel 90plusX prozent von “toten” ipods auch ohne einschicken nach den 2kommafünf selbstauszuführenden handbuchschritten vom käufer durchaus selbst wiederzubeleben wären, stattdessen wird jeder entladene akku sofort eingeschickt UND DANN sich auch noch beschwert, wenns reparierte geräte problemlos zurückgibt… hab ich vergessen. eine studie irgendwann halt mal. und ja, ICH WEISS, es ist durchaus im bereich des möglichen, daß des luckys pöttchen tasächlich ganz schlicht und einfach unreparierbar kaputt ist und diese geschichte keinerlei bezug zu seinem perönlichen schicksal hat, das ich sehr bedauere … das pöttchen ist nämlich auch nur ein technisches gerät und nicht der papst, also unfehlbar, aber jetzt isses auch schon wieder zu spät, jetzt hab ichs doch gesagt, also versteh doch jeder was er will und bitte: hier ist auch noch meine linke wange…

    Antworten
  4. luckystrike

    REPLY:
    tu ich ja, geht auch, aber manchmal brauchts nina simone. oder blondie. besonders blondie, morgens. und die haben ja auch jede menge schöner worte:
    I need some sugar in my bowl.
    atomic.

    Antworten
  5. luckystrike

    REPLY:
    kurzfristig werd ich mir wohl nochmal so einen refurbishetenb schrotthaufen schicken lassen, zwischenzeitlich werd ich mich aber mal andersweitig umtun, defintiv. not my kind of family.

    Antworten
  6. luckystrike

    REPLY:
    the dark side, for me, my dear, is definetely the side which sells me -admittedly well designed – products at heavily exaggerated prices, which simply don’t work.
    meine billigdose von laptop hat mich nur 3x so viel gekostet wie der pott und tuts nun schon 3 jahre ohne macken. so geht das. where’s the dark side of that?

    Antworten
  7. raketenprinz

    REPLY:
    des prinzens pöttchen läuft wie am schnürchen und auch sein imac arbeitet ganz famos. und der prinz verzweifelt jedes mal angesichts der hilferufe befreundeter pc-besitzer à la “prihiiennz? du verstehst doch was von rechnern und ich habe hier ein problem….” gar nichts versteht er. sitzt wie doof vor den dingern und kapiert diess betriebssystem nicht.

    aber so hat jeder seine erfahrungen.

    Antworten
  8. luckystrike

    REPLY:
    liiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiebes! du kannst mir glauben, daß ich jeden griff der selbsthilfen und jeglicher foren ausprobiert habe, übrigens JEEDESMAL wenn son ding wieder den geist aufgab. jeht nich, schrozt. einmal, ok. zweimal, blöd. viermal: XXX
    so, und jetzt hätte ich gerne nochmal die rechte wange…
    und ich geh mal und versuche, die zusammengebissenen zähne wieder auseinander zu kriegen

    Antworten
  9. horizont (Gast)

    *murmel*jadisshattichnatürlichzuvermeidenversucht mit den letzten sätzen. hätt ich mal mein mund gehalten :-/
    aber weil du´s bist. hier: rechte wange.
    dann leg ich auch noch einen drauf und stell mich in die ecke.
    liebes.
    nich böse sein.
    ich kann halt nich anders als obervorsitzender vom cuppertino-hirnwasch-freiwilligen-chor. core?

    Antworten
  10. luckystrike

    REPLY:
    jaja, schon ok, komm nimm dir nen keks, braver junge.

    (komisch, wenn man z.b. über einen, wasweißich, hoover-staubsauger schimpft, dann kommen auch nicht tausend leute raus und ereifern sich. muß wohl ne glaubensgemeinschaft sein…)

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu luckystrike Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>