idol

In der U-Bahn gibt es gelegentlich eine Frau, oder eigentlich eher ein Monster, die mir imponiert: Ex- oder Immer-noch-Junkie, skelettös, aber 1,85 groß, Haut auf Knochen, schwarzgefärbte verfilzte Haare mit gottseidank undefinierbaren Resten drin, und permanent Makeup – Lidstrich und ebenfalls undefinierbaren Tattos im Gesicht und sicherlich überall anders, wo man es nicht wissen will. Und selbstverständlich jede Menge Metall in schlaffer Haut.

So permanent wie ihr Make-Up ist ihre schlechte Laune und ihre Asozialität – wenn Sie in der U-Bahn rauchen will, raucht sie, und wenn sich wer beschwert, wird er niedergebrüllt. Was kaum auffällt, weil sie sowieso die ganze Zeit brüllt, schon wenn sie am Kottbusser Tor einsteigt..
Letzte Woche hat sie eine Oma solange angeschnauzt, bis diese aufstand und ihr den Sitzplatz überließ.

Ich gäbe was drum, wenn ich superman-like ab und zu in diese schlaffe Haut schlüpfen könnte…

12 Gedanken zu „idol

  1. der_rex (Gast)

    …tät auch was dafür nur einmal so arsch zu sein. :) aber: was Berlin noch fehlt, ist eine Styling_Polizei, die solche Fälle dezent mit einem Cattle Prod aus der Herde ahemm dem Zug zieht…hier ist ja mehr Ballonseide unterwegs als auf nem Fallschrimspringertreffen…PS: bin NeuBerlinerwannabe, und darf noch meckern…:)

    Antworten
  2. lore.berlin (Gast)

    Die Dame ist mir glücklicherweise noch nicht begegnet. Wer Omi´s von den Sitzen brüllt, bekommt es mit mir zu tun…:) Brüllen kann ich auch gut.

    Alles andere ist o.k. Rauchen wann sie will, quatschen, auch wenn keiner zu hört, ich glaube sie ist in ihrer Welt bestimmt glücklich.

    Antworten
  3. raketenprinz

    da müssen der herr lucky und der prinz aber aufpassen, dass der prinz nicht gerade in sein supermankostüm geschlüpft ist – dann schießt der nämlich solche monster auf den mond, zusammen mit ballonseidenanzügen, buddy-bären und sonstigen zumutungen. und wenn dann aus versehen der herr lucky abhanden käme… entsetzlich. untröstlich wäre der prinz.

    Antworten
  4. glamourdick

    schade eigentlich. jetzt muss ich meinen ballonseiden-jogginganzug wohl endgültig entsorgen. ich dachte immer, als blogger dürfe man sowas tragen. man ist ja ein kopfmensch, den es nur virtuell gibt.

    Antworten
  5. OhBehave

    Ok Gott, auch ohne so ein reales Vorbild habe ich mir dass schon so oft gewünscht, anderen mal – durchaus auch ungerechter Weise – lautstark den Text zu geben. Man sollte immer einen Scanner einstecken haben, was Lucky? ;-)

    P.S. In der superman-liken Haut wärst aber ja ohne Schlüpper drin – ihhh *LOL*
    Ok, sorry, ich höre jetzt auf mit dem Thema.

    Antworten
  6. luckystrike

    REPLY:
    ha! den schlüpper gabs mal ganz demokratisch bei hasi&blasi, also ganz unmagisch. und den behalte ich, man weiß ja nie ob der nicht nochmal gebraucht wird. wenn, dann müssen Sie ihn mir schon mit gewalt entreissen hrhrhr

    Antworten
  7. lore.berlin (Gast)

    REPLY:
    Ich meinte mit ihrer Welt eigentlich, dass ja jeder irgendwie durch diese Welt kommen muss. Vielleicht sind Leute, die ihren Unmut kundtun, zufriedener…maybe. Glücklich war vielleicht der falsche Ausdruck.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>