na gut, hier kommt:

  • ich habe grippe. letzte woche trotz schüttelfrost täglich 14 stunden im härtesten streß auf arbeit verbracht
  • und das alles für ein gehalt über das sich ein mittel-leitender sparkassenangestellter schlapp lachen würde
  • grippe ist mittlerweile besser, nur noch fieseste halsschmerzen, kopfschmerzen, massenschnupfen und husten. konnte gestern wieder bis ein uhr nachts arbeiten
  • das nasenbluten hört nicht auf
  • am wochenende den rücken verrenkt, kann kaum grade laufen
  • deswegen tun die knie sogar im liegen weh
  • das amt für arbeitsschutz will mich verdonnern, 20.000 für nichtraucherschutztrennwände auszugeben, obwohl das den ganzen laden verhunzt, 90% der leutchen raucher sind, und der rest nicht geschützt werden will, geschweige denn in glaskästen eingesperrt werden will. aber nichtraucher müssen auch gegen ihren willen geschützt werden. sagt das amt.
  • bin gespannt, was das amt sagt, wenn ich betriebsbedingt alle nichtraucher kündige, weil ich das geld zum umbauen nicht habe, und die lust schon gar nicht. zuhause und auf dem arbeitsamt sind sie sicher besser vor rauch geschützt. nichtraucherschutz geht vor arbeitsplatzschutz. hat mir mein anwalt erklärt.
  • die obrigkeit geruht auch nach 2 1/2 monaten nicht, mir mitzuteilen, wann ich denn wieder auto fahren darf – ob in 9 oder 12 monaten
  • dafür hat mich eine andere obrigkeit zum zahlen von vorsteuer verdonnert, obwohl ich dieses jahr keine nebeneinkünfte haben werde

wollt ihr noch mehr?
do I sound frustrated? angry? very very angry? well that’s because I am.
werde mir über ostern ‘falling down’ ausleihen und in endlosschleife gucken.

6 Gedanken zu „na gut, hier kommt:

  1. glamourdick

    REPLY:
    traurig und wütend liegen zwar nahe beieinander, aber “history of violence” scheint mir in obigem zusammenhang kathartischer. und, soeben erschienen: “die! die my darling” mit tallulah bankhead.

    Antworten
  2. luckystrike

    REPLY:
    @ taylor: big fish hab ich, vielleicht schaue ich mir den dann ostermontag abend aus pychohyhienischen gründen an, damit ich diesntag nicht amok laufe.
    aber übers wochenende gibts slasher und so.
    @ glam: das ist n guter tip. tallulah dagegen – der film zieht nicht wirklich…. auch wenn böse alte frauen drin vorkommen…

    Antworten
  3. sabbeljan

    ja, habs grade mit erschrecken gelesen. auweia, das klingt wirklich scheisse! was kann die leserschaft tun? ich wünsche ihnen dass alles schnell vorbei geht.

    Antworten
  4. Taylors Vintage

    Ey, Sie hab ich auch schon kommentiert :-)
    Ist ja übel da oben, aber bekanntlich kommt alles auf einmal und irgendwann gehts dann wieder.

    Schauen Sie sich “Big Fish” an. Tut gut…Falling down ist was für arme depressive. Big Fish was für überlebende. So wie Sie, Herr Lucky Strike. Tun sie was ich sage, ich hab nämlich recht :-)

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>