gewonnen!

Gestern war ich kegeln und habe tatsächlich was getroffen: ein paar Kegel mitunter und ein paar janz reizende Menschen, die mit mir und Herrn Glam das schmucke Nachkriegsambiente teilten. Leider hab ich in der ganzen Aufregung vergessen Fotos zu machen, aber Miss Mai , die genauso elegant und besonnen kegelt wie sie bloggt, war so gut – bin gespannt.
Zum Ambiente sei so viel gesagt, daß Glam und ich versuchten, die vorderste besonders gesichtstötende Neonröhre auszuschalten, damit aber die gesamte Hightechnik der Kegelbahn lahmlegten.
Frl. Cassandra entdeckte indes einen sogenannten Notausgang mit Treppe, allerdings trauten wir uns nicht nachzuschauen, es sah nämlich sehr danach aus, daß dort immer noch Menschen hocken, wegen der Luftangriffe vor 60 Jahren. Wenn ihnen keiner Bescheid sagt und sie immer nur das Donnern und Grollen von oben aus der Kegelbahn hören, wie können Sie ahnen, daß es oben tatsächlich Bulletten und Kartoffelsalat aus dem Eimer gibt?
Nach dem Aufwärmen gings beim Tannenbaum gleich schwer zur Sache, und verwunderlich oder auch nicht, wie sehr spannend es wurde. Herr Brachialregierung zeigte der Gegnermannschaft, daß man auch so ganz doll rumbollern kann, und man nicht immer auf die Kegel halten muß, wenn er die dann aber traf, dann auch immer gleich alle Neune (3x!!!), und er widerlegte auch gleich das sowieso schwächliche Argument von Frau Engl (ist das richtig so?) daß auf deren Bahn keine Neunen gingen.
Gegen Schluß wurde es dann noch sehr spannend, und Frau Frank (sehr sportlich!), Wortschnittchen (sehr schnittig!), Frau Schnatterliese, Herr Raketenprinz im schneidigen Sportanzug gaben ihr Äußerstes, Herr Jochen sogar so sehr, daß ihm die Hose platzte, ja hintenrum. Und nein, ich sach jetzt nix naheliegendes.
Der Don fand heraus, wie man es schafft, absichtlich (!) nur eine Kugel zu treffen, eine Technik, die von Frl. Modeste aufs Feinste verfeinert wurde. Ruhige Kugel, sagich nur.

Also ein sehr schöner bunter Abend.
Gelesen wurde übrigens gar nichts. Nicht mal die Anleitung der Kegelbahn.
Und mir ziept es an der rechten Sehnenscheide, an der rechten Pobacke, und im Genick. Hat sich also voll gelohnt!
Schön, daß ihr alle da wart!

7 Gedanken zu „gewonnen!

  1. Weltregierung

    Auch ein Höhlentroll findet hin und wieder mal ´n Hobbit – oda wie das Dingens heisst!

    Ihr grandiöser Abschluss – ist das Ziepen wert!

    …wer hätte jedacht, datt wir datt Dingen
    noch rumbiegen, eh?!

    - Grussregierung.

    Antworten
  2. andy (Gast)

    REPLY:
    wenn das nichts ist! ist kegeln wie bowlen? wär spassig. müssten wir doch auch hier in la suisse mal hinkriegen…?
    gute besserung, luckie!

    Antworten
  3. luckystrike

    REPLY:
    bowlen ist wie kegeln, nur daß die kugel beim bowlen löcher haben, wo man die finger reinstecken muß. und man muß häßliche stinkende two-tone-schuhe mieten.
    es kann aber sein, daß wir nachher zum teil gebowlt habe, weil die weltregierung bestimmt einige kugeln mit löchern hinterlassen hat.

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>