Archiv für den Tag: 1. Dezember 2005

aaaah – wieviel menschen sind so einsam! eleanor rigby

Passend zum November/Dezemberwetter und allen unglücklichen Feiertagen wie 1., 2., 3. oder 4. Advent, Weihnachten, Welt-Aidstag und so weiter, hier die deutsche Coverversion von ‘Eleanor Rigby’, mit Inbrunst vorgetragen von Peggy March.
Peggy war die mit Abstand am hippsten gekleidete Schlagersängerin ihrer Zeit, immer mit kurzen bunten (Leder-)Minis, bunten Strumpfhosen und sehr langen Stiefeln – halt alles so ein bißchen Carnaby Street, weswegen sie sich wohl berechtigt fühlte, das Lied der Beatles zu covern.

Also, um ehrlich zu sein, ich finds ja schön. Und war ganz enttäuscht, das Original zu hören, da fehlt mir die Inbrunst. Aber vielleicht bin ich ja nur so sozialisiert, oder es liegt an den Genen.
In diesen Zusammenhang: unbedingte Leseempfehlung: ‘Eleanor Rigby’ von Douglas Copeland, eins der schönsten Bücher der letzten Jahre, so lustig und so schmerzhaft, daß es eine Wollust ist!
Eleanor